<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

24.03.10Leser-Kommentare

United Prototype: Holen die Sevenload-Gründer RapidShare als Investor an Bord?

Die beiden Sevenload-Gründer Ibrahim Evsan und Thomas Bachem werkeln nicht nur fleißig an ihrem neuen Gaming-Startup United Prototype, sondern haben offenbar auch einen prominenten Geldgeber an Bord geholt: Den umstrittenen One-Click-Hoster RapidShare.

Update: United Prototype hat das Investment von RapidShare mittlerweile bestätigt. Mehr dazu am Ende des Artikels.

Das Team von United Prototype präsentiert sich auf der Website. (Screenshot)

Im Oktober 2009 beendeten die zwei Sevenload-Gründer Ibrahim Evsan und Thomas Bachem ihre operative Tätigkeit bei dem bekannten Videoportal aus Köln, um sich einem neuen Projekt zu widmen. Anfang Januar folgte die Gründung von "United Prototype".

Jetzt hat United Prototype mindestens einen prominenten Investor an Bord - und aus gutunterrichteter Quelle erfahren wir, dass es sich um die die in der Schweiz ansässige RapidShare AG handelt, Betreiberin des gleichnamigen One-Click-Hosters.

Ein solches Engagement wäre aus zwei Gesichtspunkten ungewöhnlich:

Zum einen ist RapidShare bisher nicht als Geldgeber für Startups in Erscheinung getreten.

Zum anderen gehört RapidShare nicht gerade zu den Firmen, die man sich im ersten Moment für junge Unternehmen als den idealen Partner vorstellen würde:

Als weltweit größter One-Click-Hoster mit einem fraglos enormen Repertoire von durch Nutzer hochgeladenen, bisweilen urheberrechtlich geschützten Inhalten auf seinen Servern kam RapidShare schon mehr als einmal als möglicher Hoster von Raubkopien in die Schlagzeilen und kann auf einen jahrelangen Rechtsstreit mit der GEMA zurückblicken.

Was nicht heißt, dass RapidShare als Teilhaber von United Prototype per se einen schlechten Partner darstellen würde.

Allerdings lässt sich ein Abstrahlen des nicht mehr makellosen RapidShare-Rufs auf Evsans und Bachems Gaming-Dienst wohl kaum vermeiden. Wobei RapidShare gerade eifrig daran arbeitet, sein öffentliches Image aufzumöbeln.

Im Handelsblatt-Interview vom September gab United Prototype-Gründer Evsan den Kapitalbedarf des neuen Unternehmens mit einem einstelligen Millionenbetrag an. In welcher Höhe RapidShare sich bei United Prototype engagiert, ist derzeit unklar.

Auf unsere Nachfrage wollte Tobias Hartmann, Finance Director bei United Prototype, den Sachverhalt weder bestätigen noch dementieren und hielt lediglich fest, dass United Prototype mit den Investoren vereinbart habe, "mit der Bekanntgabe ihrer Namen bis zur morgigen Einweihungsfeier zu warten".

Momentan entwickelt ein mehrköpfiges Team hinter geschlossenen Türen den neuen Dienst, bei dem es sich um ein "Social Web Game" handeln soll. Konkreteres ist bisher nicht bekannt. Am Donnerstagabend, den 25. März 2010, steigt die Eröffnungsfeier des Büros in Köln, und dann ist wahrscheinlich auch mit weiteren Details rund um United Prototype zu rechnen.

Update 26.03. 01:00 Uhr: Im Corporate Blog hat United Prototype mittlerweile die Finanzspritze durch RapidShare bestätigt . Als Investor tritt die RapidTainment AG auf, eine noch junge Schwestergesellschaft der RapidShare AG. Ebenfalls investiert hat der High-Tech Gründerfonds. Insgesamt erhält United Prototype eine siebenstellige Summe.

Kommentare

  • Markus jakobs

    24.03.10 (17:40:03)

    Ich werde morgen auch auf der “United Prototype“ Party sein. Bin sehr gespannt :-)

  • Peter

    24.03.10 (19:06:28)

    Wenn Rapidshare bei denen eingestiegen ist, dann hat sich Ibo wohl die größte Webseite der Welt mit ins Boot geholt. Denken wir doch einfach mal weiter. Damit hat das Spiel (ich denke es wird ein Onlien Game) direkt zugriff auf Mrd. von Werbeplätzen. Ich denke, der Deal kann nicht schlecht sein.

  • S R

    24.03.10 (19:23:20)

    ...wenn man bedenkt dass Rapidshare um die 20 Milliarden PIs im Monat hat ;-)

  • Martin Weigert

    24.03.10 (20:27:29)

    Ja, da gäbe es dann natürlich einige Reichweite, die United Prototype nutzen könnte. Aber das lässt sich ja über viele Investoren realisieren. Und viele PIs bedeuten ja nicht automatisch qualitative PIs... @ Peter Also die größte Website der Welt ist RapidShare meines Wissens nach nicht, aber eine der größten Sites (laut Alexa Platz 29. Ich denke, in diesem Fall ist Alexa einigermaßen aussagekräftig).

  • Doro

    25.03.10 (08:20:09)

    Das ist doch leider ein wenig "typisch deutsch": Warum sollte es zu einem "Abstrahlen des nicht mehr makellosen RapidShare-Rufs auf Evsans und Bachems Gaming-Dienst" kommen? Diese Behauptung unterstellt, dass Rapidshare selbst für den "schlechten Ruf" verantwortlich wäre. Sind sie doch nicht, es sind doch die Nutzer, die die Urheberrechtsverletzungen begehen, oder? Ist denn das staatliche Lotto in Dtl auch daran Schuld, dass es Spielsucht gibt? Das ist mir leider zu polemisch und sehr weit hergeholt. Warum freuen wir uns nicht einfach, dass Ibrahim Evsan es geschafft hat, einen derart "großen Fisch" für seine Idee zu begeistern? Müssen wir denn alles immer schlechtreden? Ich freue mich, dass wir in Deutschland doch noch gute Leute wie Ibrahim haben.

  • Insider

    25.03.10 (14:44:32)

    Die Meldung ist eine Ente.

  • Martin Weigert

    26.03.10 (08:02:50)

    Du warst wohl eher die Ente... ;) Investment ist nun bestätigt. Update siehe oben.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer