<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

16.12.08

Twingly: Top-100 Listen für europäische Blogs

Twingly veröffentlicht Top-100 Listen von Blogs in 12 Sprachen und führt einen BlogRank zur Bewertung von Blogs ein.

Die schwedische Blogsuchmaschine Twingly – Martin hat sie zum Launch im April näher unter die Lupe genommen – baut aus und macht sich für alle, die etwas über den eigenen Tellerrand hinausschauen wollen, interessant.

Seit heute gibt es mit den Twingly Top 100 insgesamt 12 Listen der 100 größten Blogs in den jeweiligen europäischen Sprachen.

Basis der Bewertung ist der ebenfalls neue BlogRank, der neben dem Verlinkungsgrad unter den Blogs auch die allgemeine Bekanntheit, die Beliebtheit bei Twingly und andere geheime Zutaten berücksichtigt. Jedem Blog wird dabei ein Wert auf einer Skala von 1 bis 10 zugeordnet, die Assoziation mit Googles PageRank ist nicht unerwünscht.

Blog-Profil

Die Liste für deutschsprachige Blogs wird vom Basic Thinking Blog angeführt, gefolgt vom BildBlog und Netzpolitik. netzwertig.com belegt den stolzen Platz 14, und auch unsere Blogwerk-Kollegen von medienlese.com (8), neuerdings.com (46) und imgriff.com (92) sind vertreten.

Auch bei den englischsprachigen (also hauptsächlich US-Blogs) gibt es kaum Überraschungen. TechCrunch führt das Pack an, gefolgt von BoingBoing, Gizmodo und Engadget.

Die üblichen Verdächtigen, kann man sagen. Nichts, was man von der Top 100 Liste von Technorati oder den auf den Daten von Technorati basierenden Deutschen Blogscharts nicht schon kennt.

Was die Listen dennoch interessant macht, ist die Vergleichbarkeit über Sprachgrenzen hinweg. Die Heuristik für die Listen ergibt nachvollziehbare Ergebnisse. Die Möglichkeit einmal in den beliebtesten griechischen, finnischen, schwedischen oder dänischen Blogs zu schnuppern, ist durchaus reizvoll. Gute Gelegenheit, die Möglichkeit vom Google Reader, Feeds automatisch zu übersetzen, einmal auszuprobieren.

twingly

Auch wer sich auf seinem Blog gerne Badges oder Widgets einbaut, wird von Twingly nicht enttäuscht. Für jedes Blog gibt es ein Profil, dort gibt es neben ein paar anderen Informationen auch das Code-Schnippsel. Zum Beispiel netzwertig.com, die URL muss natürlich angepasst werden.

Spam oder nicht Spam

Inwieweit Twingly auch als eigenständige Blogsuchmaschine taugt, muss sich wohl erst noch beweisen. Die Zuverlässigkeit, mit der Beiträge von Blogs erfasst werden, lässt sehr zu wünschen übrig. Tage, mitunter auch Wochen, fallen schon mal durch. Hier hat Twingly sicher noch Verbesserungsbedarf.

Ob sich das auch auf die Qualität der Listen auswirkt, lässt sich schwer beurteilen. Die Daten müssen nicht vollständig sein, um in aggregierter Form aussagekräftig zu sein. Besonderers Vertrauen wecken die teilweise veraltete Daten von Twingly zwar nicht, aber auch andere Suchmaschinen wie Technorati haben mit diesem Problem zu kämpfen.

Immerhin kann man sich nützlicherweise aussuchen, ob man in den Suchergegnissen Spam haben will oder nicht. ;) Es empfiehlt sich übrigens, die Möglichkeit, den Spam zu filtern, wahrzunehmen. Twingly scheint doch sehr viele Splogs zu verfolgen. Die spamfreie Suche entfernt die meisten davon.

Links:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer