<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

17.08.10Leser-Kommentare

Task-Management-Tools: Produktiv mit Producteev

Das Angebot an Webdiensten zur Aufgabenverwaltung ist enorm, den idealen Task-Manager zu finden, aber nicht leicht. Das für Privatpersonen kostenlose Producteev besticht durch seinen Funktionsreichtum.

 

Für viele Menschen, die im oder mit dem Internet arbeiten, gehört eine Task-Management-Anwendung zur Verwaltung von To-Do-Listen zum Grundwerkzeug. Wer mit Begeisterung und Spaß sein digitales Leben organisiert, wird sich mit einer Zettelwirtschaft oder einem Taschenkalender nicht begnügen wollen.

Die Auswahl an Webservices rund um To-Do-Listen ist groß. Eigentlich zu groß, wie zum Beispiel eine kurze Suche nach "todo" im Apple App Store verdeutlicht. Die Qual der Wahl.

Die wohl bekannteste Onlineanwendung für effizientes Task-Management heißt Remember The Milk. Ich hingegen habe seit einem Jahr auf das aus China stammende Tool Doit.im gesetzt, das sich ganz im Stile der chinesischen Kopiertradition eng an die kostenpflichtige Mac-Software Things anlehnt.

Bisher war ich mit Doit.im recht zufrieden. Doch seit einiger Zeit funktioniert das Synchronisieren zwischen der iPhone- und Desktop-Applikation nicht mehr richtig. Nachdem ich erst versuchte, geduldig zu bleiben, habe ich Doit.im heute morgen von meinem Rechner entfernt und bin damit wieder auf der Suche nach einem neuen Task-Manager.

Eventuell bleibt es aber bei einer kurzen Suche. Denn nachdem ich den Schlussstrich unter Doit.im gezogen hatte, schaute ich mich zum zweiten Mal bei Producteev um, einem Online-Task-Manager aus New York. Producteev hat wie Doit.im und anders als zum Beispiel Remember The Milk den Vorteil, Privatpersonen sämtliche Funktionalität inklusive mobilem Zugriff gratis bereitzustellen.

Es gibt viele Arten von Webangeboten, für die ich bei entsprechender Qualität auch gerne bezahle. To-Do-Listen gehören nicht dazu. Dafür haben sie einfach zu wenig Komplexität und lassen sich zu leicht durch sicherlich weniger effiziente aber dennoch praktikable Hilfsmittel (ob nun lokal gespeicherte Textdatei, spezieller E-Mail-Ordner oder Eintrag im Kalender) ersetzen.

Insofern halte ich den Freemium-Ansatz von Producteev für sehr sinnvoll, Privatanwendern mit ihren zumeist eher einfachen Ansprüchen an eine Aufgabenverwaltung den Dienst kostenlos zur Verfügung zu stellen und von Firmen für eine mit diversen Zusatzfunktionen ausgestattete und unbegrenzt viele Benutzeraccounts beinhaltende Premium-Version 15 Dollar pro Monat zu verlangen.

Das Herz von Producteev ist die browserbasierte Weboberfläche, die sämtliche Funktionen zum Anlegen, Verwalten, Erinnern und Auffinden von Aufgaben (auch im Team) bietet, die man von einem ernstzunehmenden Task-Manager erwarten würde. Die Aufzählung sämtlicher Details spare ich mir an dieser Stelle.

Die größte Stärke von Producteev sind die vielseitigen Möglichkeiten, auf den Service zuzugreifen. Neben der Weboberfläche bietet das Startup aus New York eine iPhone-Applikation, um To-Dos von unterwegs aus zu verwalten. Desweiteren lassen sich neue Aufgaben über diverse Instant Messenger sowie per Mail zu Producteev importieren. Dazu senden Nutzer eine E-Mail an task at producteev.com mit der jeweiligen Aufgabe im Betreff. Auch Dateianhänge werden mitgeschickt.

Definiert man für eine Aufgabe eine Deadline, kann man gleichzeitig bestimmen, auf welchen Wegen man an diese erinnert werden möchte. Zur Auswahl stehen verschiedene Instant-Messenger-Dienste sowie E-Mail. Nutzer der iPhone-App erhalten außerdem Push-Mitteilungen.

Für User von Google-Diensten hält Producteev noch einige weitere Features bereit: So wird ein Gadget für Google Mail, eine Erweiterung für Googles Browser Chrome sowie eine Möglichkeit des Synchronisierens von mit einer Deadline belegten Aufgaben mit dem Google Kalender angeboten.

Was den Funktionsumfang und die Zugriffsoptionen betrifft, muss sich Producteev also wirklich nicht verstecken, auch wenn eine Android-Applikation noch fehlt. Für die nächste Zeit geplant ist der Launch eines Desktop-Clients für Mac.

Ob Producteev mein neuer Lieblings-Task-Manager wird, ist noch offen. Negativ aufgefallen sind mir heute während des Testens kurzzeitige Nichterreichbarkeiten (was natürlich purer Zufall sei kann und nichts über die generelle Verfügbarkeit des Dienstes aussagt) sowie Probleme beim Anlegen neuer Aufgaben per Mail. Konkreter ausgedrückt: Bisher ist es mir dies nicht gelungen - sämtliche Mails mit To-Dos scheinen ins Leere zu gehen. Ein Bug sorgte kurzzeitig für eine verspätete Bearbeitung eingehender Mails, nun läuft aber alles, wie es soll.

Hat jemand von euch Erfahrungen mit Producteev gemacht? Welche anderen Dienste zur Aufgabenverwaltung setzt ihr ein?

Link: Producteev

Es folgt ein Video, das Producteev in Aktion zeigt:

Kommentare

  • Andreas

    17.08.10 (15:53:48)

    Das ist ja mal wieder klasse: da wird ein neues Tool mit dem Megahammer-Feature "Senden ToDos per Mail" angepriesen und im letzten Absatz erfährt man dann, das genau dieses Feature nicht funktioniert. Booooooooh, da bleibe ich dann doch lieber bei RTM, da funktioniert das Empfangen von Todo-Mails nämlich tadellos... ;)

  • Martin Weigert

    17.08.10 (15:57:21)

    Na ich möchte einen Benutzerfehler aufgrund meiner eigenen Unfähigkeit nicht ausschließen ;) Producteev-Gründer Ilan hat sich blitzschnell auf Twitter für meinen Pot bedankt und nach dem E-Mail-Problem gefragt. Insofern ist das schon mal gut. http://twitter.com/ilan/status/21404341808

  • Henning

    17.08.10 (16:23:23)

    Für mich war bei der Wahl der GTD Anwendung das Kriterium ausschlaggebend ob eine Android App vorhanden ist. Bin so bei RTM gelandet, auch wenn das Geld kostete. Falls Google es einmal schaffen sollte für seine Tasks eine App zu entwickeln würde ich vermutlich zurück geben, denn die Integration in GMail und GKalender ist eigentlich das wichtigste für mich.

  • Jan M.

    17.08.10 (16:53:04)

    Das Anlegen neuer Tasks per Mail klappt wunderbar, ich habe es eben ausprobiert. Es scheint sich also nicht um einen generellen Fehler zu handeln.

  • Martin Weigert

    17.08.10 (16:56:09)

    Ja das Problem ist mittlerweile behoben, ich habe den Artikel auch schon aktualisiert.

  • Marc Jakubowski

    17.08.10 (17:15:32)

    Hab mir selbst eins geschrieben, weil alle anderen, die ich bis dato im Internet gefunden hatte viel zu komplex und unübersichtlich waren: http://todoyo.de/ Kann natürlich nicht soviel wie o.g. Dienste, ist auch nicht GTD tauglich, aber ist noch einiges in der Pipe ;) Beruflich nutze ich Things auf dem Mac und iPhone, wobei ich es besser fände, wenn die Inhalte automatisch im Web gespeichert würden, statt über die Geräte zu syncen.

  • Ilan

    17.08.10 (17:24:06)

    Hi guys, sorry I don't speak German, but trying to understand the comments thanks to Google Translate! Thanks Martin for the post! Henning, the Android app should be available in the next 2 weeks, and it's going to be a great one. But in the meantime, Astrid (weloveastrid.com), the top task management for Android just launched this morning their app with a Producteev integration (you can sync your tasks both ways between Producteev and Astrid) Let me know if you have any questions!

  • Martin Weigert

    17.08.10 (17:38:51)

    Awesome, thx for the update!

  • tonlap

    17.08.10 (17:46:42)

    Also ich habe bisher Omnifocus benutzt, allerdings nervt mich die Plattformbindung mittlerweile. Danke für den Tipp, werd mir das mal anschauen. mfg Tonplap

  • bugsierer

    18.08.10 (05:47:25)

    wers gerne simpel und designy hat: teuxdeux

  • Dirk Bachhausen

    18.08.10 (09:29:19)

    Ich bin ein Fan von http://todoist.com/ Hat alles was ich brauche und ist GTD - Fähig...

  • Lucas Lingens

    18.08.10 (10:34:37)

    Was haltet ihr von Google Tasks? Für Google Mail + Calendar User doch eigentlich die beste Lösung oder?

  • Frank

    18.08.10 (12:44:34)

    Bin Fan von http://reddynote.de Super flexibel, das Tool. Da kann man alles über Tags lösen und wirklich jede Arbeitsmethode mit abbilden.

  • Martin Weigert

    18.08.10 (12:54:46)

    Ich sag's ja, die Qual der Wahl. Es gibt einfach zu viele Tools. Danke für eure Vorschläge! @ Lucas Interessant, ich war mir gar nicht bewusst, dass Google ein derartiges Tool bietet. Da ich jedoch kein Gmail benutze und meinen Google Kalender mit Thunderbird und dem iPhone-Kalender synce, bringt Google Tasks mir persönlich nicht so viel. Aber für Gmail-Nutzer sicher sehr nützlich!

  • Hami

    18.08.10 (14:21:03)

    Wenn man auch komplexere Aufgaben-Projekte plattformübergreifend abwickeln will, dampft sich die Auswahl hinsichtlich Sync-Zuverlässigkeit etc. aber schon erheblich zusammen. Ich nutze Toodledo in Verbindung mit Todo auf dem iPhone. Komplexe Möglichkeiten, aber trotzdem übersichtlich, logisch und ausgereift und auch für ernsthafte tägliche Anwendung geeignet. Im Augenblick entstehen viele schöne Weboberflächen, aber wenn schon die Eingabe einer deutschen Uhrzeit in der iPhone-App Probleme bereitet (wie z.B. bei producteev), dann hindert mich das mehr bei der Arbeit als das es hilft. Aber vielleicht kommt da ja noch mehr ...

  • Oliver Jakoubek

    18.08.10 (16:22:43)

    Ich nutze seit Jahren Hiveminder, für mich eine Art sträflich unterschätzter Geheimtipp. Hiveminder bietet zusätzlich zu den üblichen Schnittstellen (E-Mail, IM, Kommandozeile) auch noch einen IMAP-Zugriff auf seine Todos - das nutze ich unterwegs auf meinem Mobiltelefon. http://hiveminder.com/

  • Walter Schärer

    18.08.10 (18:05:05)

    Ich bin mit Remember the Milk (RTM) sehr zufrieden und nutze es meist als iGoogle Gadget. Google Tasks habe ich auch angeschaut, hat mich aber nicht von RTM weggelockt. Producteev werde ich mir anschauen, sobald die Android-App draussen ist.

  • sebastian

    18.08.10 (21:59:41)

    Ich hab mir das eben mal angesehen. Sehr hübsche Web 2.0 Oberfläche. Aber es ist noch sehr weit von Remember The Milk entfernt. Auf Anhieb sind für mich die K.O. Kriterien: - keine Shortcuts (mit RTM brauche ich kaum noch die Maus) - keine wiederholenden Termine (das Producteev Team ist dran...) Ich behalte das Mal im Auge...

  • Organisiert.info

    18.08.10 (22:04:53)

    Guter Artikel. Ich persönliche tue mich sehr schwer damit, alle Daten zentral bei einem Anbieter zu belassen, den ich noch nicht so gut kenne. Selbst bei Google habe ich lange bebraucht.

  • Dominik

    25.08.10 (12:06:10)

    Bin wegen dieses Artikels auf Producteev umgestiegen und sehr zufrieden damit. Was ich mir noch wünsche: - Firefox-Add-on - Nokia App - Zusammenarbeit mit Evernote

  • Jean

    03.09.10 (22:42:35)

    Gut geschriebener Artikel. Producteev kenne ich und es macht einen guten und soliden Eindruck. Bei dem Artikel erkennt man, dass es GTD Tools für jeden Geschmack gibt. RTM ist echt gut gelungen und andere zeigen deutlich in unterschiedlichen Bereichen, für wen sie am besten geeignet sind. Ich arbeite selber sehr viel mit Teams arbeite, wollte aber keine zu komplizierte PM einsetzen. Es musste ein Tool sein, was jeder verstehen sollte und einfach zu bedienen sein. Somit ist dieses Tool (http://teamelio.com) entstanden, welches extra auf die Zusammenarbeit in Teams ausgelegt ist. Ist noch in der Betaphase, hat sich aber schon wacker geschlagen. Ein Beitrag mal nicht aus dem Ausland, sondern aus Deutschland ;-)

  • NM

    10.09.10 (10:52:28)

    Hello Ilan, any news about the Android app please? producteev is cool, only Astrid does not really fit in ... Regards, Niels

  • NM

    08.10.10 (14:40:08)

    Nun sind 2 Monate fast vergangen, seitdem eine Android-app angekündigt wurde & nichts ist passiert. Nachdem das bei Android recht beliebte Tool "Astrid" nun neben RTM. auch producteev-Tasks synchronisiert, ist die angeblich fast fertige App vom Hersteller selbst in der Versenkung verschwunden - sehr schade, denn natürlich gibt es längst eine producteev-App für das iPhone & wer Astrid nicht mag - ich zB - muss sich wohl nach einem anderen Dienst umsehen, obwohl das Webintrface von producteev schon sehr gut ist. Ignorieren die Entwickler alle die Pressemeldungen, dass Android inzwischen zB in den USA öfter verkauft wird als das iPhone?

  • Martin Weigert

    19.10.10 (01:30:13)

    Folgender Hinweis bzgl. Android stand gerade im Producteev-Newsletter: In July we began working with a mobile apps group, which recently, became no longer able to continue development on the planned Android app. Luckily, a developer from the Throwdown stepped up to the challenge, and Android app development is back on track. We know handheld task access will make your life easier, so this is still one of our top priorities. Thanks for understanding, and keep up the awesome job managing those tasks!

  • Peter

    15.11.10 (10:19:47)

    eben entdeckt! producteev gibt's nun auch auf deutsch, http://de.producteev.com

  • Martin Weigert

    15.11.10 (12:55:39)

    Danke für den Hinweis. Sehr interessant - Deutsch als zweite Sprache nach Englisch.

  • Thomas

    01.03.12 (13:37:40)

    Mich würde interessieren, ob producteev nach inzwischen rund 1,5 Jahren immer noch der Taskmanager deiner Wahl ist?

  • Martin Weigert

    01.03.12 (13:57:12)

    Nee, mittlerweile Wunderlist.

  • Joe

    19.10.12 (01:11:18)

    Eine Alternative: Beesy (http://www.beesapps.com/beesy-ipad-to-do/). Das ist auch ein To-do-Tool, aber mit vielen Zusatzfunktionen (für vielbeschäftigte Leute). Man kann aus seinen Notizen automatisch To-do-Listen und Protokolle generieren (sehr praktisch bei Besprechungen) und diese dann seinen Kontakten oder Projekten zuordnen...

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer