<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

05.06.08

Steve Ballmer von Microsoft: Noch zehn Jahre Papiermedien

In einem Interview mit der Washington Post erklärt Steve Ballmer, CEO der nicht ganz unbekannten IT-Bude Microsoft, Medien auf Papier für tot:

In the next 10 years, the whole world of media, communications and advertising are going to be turned upside down -- my opinion.

Here are the premises I have. Number one, there will be no media consumption left in 10 years that is not delivered over an IP network. There will be no newspapers, no magazines that are delivered in paper form. Everything gets delivered in an electronic form.

Als der Journalist ungläubig nachfragt, ob er das ernst meint mit den 10 Jahren, sagt Ballmer:

Yeah. If it's 14 or if it's 8, it's immaterial to my fundamental point. . . . If we want TV to be more interactive, you'll deliver it over an IP network. I mean, it's sort of funny today. My son will stay up all night basically playing Xbox Live with friends that are in various parts of the world, and yet I can't sit there in front of the TV and have the same kind of a social interaction around my favorite basketball game or golf match. It's just because one of these things is delivered over an IP network and the other is not. . . .

Also in the world of 10 years from now, there are going to be far more producers of content than exist today. We've already started to see that certainly in the online world, but we've just scratched the surface. (...)

Ich glaube nicht, dass es in zehn Jahren keine einzige Zeitung und keine einzige Zeitschrift auf Papier geben wird, aber wer hätte vor zehn Jahren gedacht, dass eine Firma wie Google so einen wichtigen Platz einnimmt im Alltag von vielen. Oder dass wir so oft e-mailen. Oder twittern. Oder facebooken. Oder xingen.

Warten wir besser ab bis 2018, als Ballmer zu früh als Extremist zu verschreien.

Update am 06.06.2008: Nun schreibt auch Spiegel Online darüber.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog medienlese.com veröffentlicht. Im September 2009 wurden medienlese.com und netzwertig.com zusammengeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer