<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

16.02.07Kommentieren

SPIEGEL-Titel über Second Life: «Der digitale Maskenball»

Der SPIEGEL macht in der Rosenmontagsausgabe (!) eine 12-seitige Titelstory über "Second Life" unter dem Titel «Der digitale Maskenball».

Spiegel 2007-08-0008

 

Titel: In der Internet-Plattform "Second Life" treffen sich Millionen, um fremde Rollen zu übernehmen - und um ganz reale Geschäfte zu betreiben 150

Titel: Interview mit dem Medientheoretiker Peter Weibel über die Einlösung von Heilserwartungen im Internet 156

Sehen kann man noch nichts, aber schon aufgrund der Thumbnails ein bisschen raten, wer alles im Artikel vorkommt.

 

Ich bekam heute Abend diese Mail

 

Sehr geehrter Herr Hogenkamp,

in der neuen SPIEGEL-Ausgabe 8/2007, die jetzt für alle Abonnenten freigeschaltet ist, finden Sie diese Woche unter anderem folgende Themen:

Interessiert? Dann bestellen Sie doch gleich hier: DER SPIEGEL als E-Paper im Abo oder im Einzelkauf.

Und weil ich mich so freute, dass man es jetzt schon am Freitag, anschauen kann (hatte Samstag 24 Uhr im Kopf), habe ich gleich das ePaper abonniert. Leicht zu früh gefreut, denn wenn man das PDF der Titelstory anklicken will, kommt das hier:

Spiegel 2007-08-0009

Man kann sich also schon durch das Heft klicken, nur eben die Seiten noch nicht vergrössern. Was diese Taktik, mit der der Anbieter aussagt: "Es wäre zwar alles schon fertig, und du hast ja auch gezahlt, aber trotzdem musst du noch 24 Stunden warten", bringen soll, verstehe ich zwar nicht, aber was soll's.

Man kann sich dafür einen Spass daraus machen zu raten, wer alles auf den Bildern ist.

Spiegel 2007-08-0001

(gross) Drei Chicks in Second Life Jecken, (oben) Politikermasken (Schröder, Putin, Bush?), Ku Klux Klan, komplett mit der Burka verhüllte Frauen, SEK in Einsatzmontur: Los geht's mit einem wüsten Durcheinander von Maskierten

Spiegel 2007-08-0002

Das rechts unten ist vermutlich SL-Immobilienmaklerin Ailin Graef alias Anshe Chung, die berühmte erste Dollarmillionärin in SL

Spiegel 2007-08-0003

Oben links scheint nochmal der reale Maskenball weiterzugehen, rechts steht jemand in einer künstlichen Kulisse

Spiegel 2007-08-0004

Interview mit Peter Weibel über "Das neue Leben vor dem Tod"*

Spiegel 2007-08-0005

Willy Brandt und Günther Guillaume, RAF-Terrorist Christian Klar... <s>ich komm noch drauf, wer der rechte ist...</s> Ibrahim Böhme... links unten ist eine maskierte Quotennackte

Spiegel 2007-08-0006

(oben Mitte) Der Adidas-Store in SL, virtuelle Springer-Zeitschrift "AvaStar"

Spiegel 2007-08-0007

links unten sind vermutlich die SL-Benutzerzahlen


Fortsetzung folgt morgen nach 22 Uhr.

* Dazu passt dieses Zitat von Robert Scoble im Interview mit der Ordensschwester und Vatican-Webmistress an der "LIFT conference" in Genf letzte Woche:

 

"My favorite quote of LIFT came as I was interviewing Sister Judith Zoebelein, who manages the Vatican?s Web site. I asked her "do you think we?ll soon go to church in Second Life?" and she answered: "You mean after death?"

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog medienlese.com veröffentlicht. Im September 2009 wurden medienlese.com und netzwertig.com zusammengeführt.

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer