<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

07.08.08

Soundcloud bekommt Programmierschnittstelle

Die in Berlin ansässige Plattform für Musiker und Musikfans bietet seit kurzem auch eine API an.

Martin hat Soundcloud hier im Januar vorgestellt und vor einigen Wochen ein Update gebracht:

Primär richtet sich das noch immer in der geschlossenen Beta-Phase befindliche Angebot (Einladungen gibt es am Ende dieses Beitrages) weiterhin an unabhängige Künstler vorrangig aus dem Bereich der elektronischen Musik sowie an deren Anhang. Labels und Interpreten können ihre Titel hochladen, Fans diese anhören und kommentieren. Dank eines wahren Feature-Feuerwerks in der letzten Zeit wird SoundCloud aber auch immer attraktiver für Blogger, Seitenbetreiber und «normale User», die ganz einfach Lust am Hören und Teilen urbaner Musikproduktionen haben.

Soundcloud geizt auch weiterhin nicht mit Innovationen und hat nun eine Programmierschnittstelle (API) veröffentlicht.

Auf die API setzend sind bereits ein paar interessante Applikationen gebaut wurden. So etwa Radioclouds zum lückenlosen Anhören von Soundcloud-Tracks.

soundcloud-radioclouds

Auch der SoundCloud-Player für Facebook wurde über die API umgesetzt. Mit dem Player kann man auf SoundCloud gehostete Tracks auf das eigene Profil einbetten. Sehr gut etwa für Musiker mit Facebook-Profil.

soundcloud-facebook

Beide Beispiele zeigen, was mit einer robusten API möglich ist. Mit Sicherheit werden wir in den nächsten Monaten weitere auf der SoundCloud-API aufsetzende Applikationen sehen.

Ebenfalls etwas, das wir hier bei netzwertig.com gern sehen: Die Soundcloud-API unterstützt den OAuth-Standard.

Gefunden auf Programmable Web, einem empfehlenswerten Blog für alle, die sich für Programmierschnittstellen interessieren.

Hier das Profil der SoundCloud-API auf Programmable-Web.

SoundCloud befindet sich noch in Private Beta.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer