<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

14.08.10Leser-Kommentare

Samstag App Fieber: yourcent, LiquidFeedback, unref

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal: yourcent – flexibleres Micropayment; LiquidFeedback – den Piraten beim Beraten zusehen; und unref – getarnt verlinken.

yourcent Mit yourcent gibt es nun auch eine Micropayment-Lösung aus Deutschland, die digitale Inhalte durch Spenden von Centbeträgen vermarktbar machen will. Das Prinzip ist von Flattr und Kachingle bekannt – im Gegensatz zu Flattr und Kachingle kann bei yourcent vom Spender von Fall zu Fall entschieden werden, welcher Betrag (zwischen 1 und 99 Cent) gezahlt werden soll. Und auch die Anbieter können die Provision für yourcent nach eigenem Ermessen festlegen (über die Vor- und Nachteile dieses Ansatzes hat der Entwickler Friedemann Bartels mit Carta diskutiert). Das Design der Seite ist nicht ohne Charme, vielleicht ein bisschen zu verspielt. Das Konto kann jedenfalls neben PayPal auch mit EC-Überweisung aufgeladen werden, eine API und Plugins für WordPress und Drupal gibt es auch.

LiquidFeedback LiquidFeedback ist die frisch geschlüpfte Plattform der Piratenpartei, die es allen Parteimitgliedern ermöglicht, sich an der Meinungsbildung zu beteiligen und nach den Prinzipien der Liquid Democracy über Antragstexte abzustimmen. Intern wird das System schon seit Anfang des Jahres eingesetzt, im Blog geben sie einen Überblick über die Details. So weit, so gut. Das Besondere daran ist, dass die Diskussionen und Abstimmungen öffentlich einsehbar sind. Aktiv mitwirken können zwar nur Mitglieder der Piratenpartei, alle anderen können ihnen aber bald – derzeit gibt es noch nicht sehr viel zu sehen – über die Schulter schauen und sie dabei beobachten.

unref Aus der Abteilung Tools, die man eigentlich nicht braucht, die aber sicher zu irgendeinem Anlass sehr nützlich sein könnten, kommt unref. Mit unref kann man nämlich URLs verlinken, ohne der verlinkten Site Hinweise auf diese Verlinkung zu geben. Alles was man tun muss ist www.unref.com oder www.unref.com vor die URL zu setzen – etwa www.unref.com/netzwertig.com. Wer dann auf das entsprechend angepasste Link klickt, wird zur Zielseite weitergeleitet, hinterlässt dort aber keine Spuren. Für alle, die einen regelmässigen Bedarf daran sehen, gibt es auch Plugins für WordPress und vBulletin.

[hide]

yourcent

LiquidFeedback

unref

[/hide]

[photos title=""]

Kommentare

  • Nico

    14.08.10 (12:52:25)

    Zu LiquidFeedback kann ich den neulich erschienenen Podcast beim Chaosradio Express empfehlen: Liquid Feedback. Da werden in über 2h die Prinzipien und Einsatzgebiete der Software dargelegt. LG, Nico

  • Walter

    14.08.10 (15:54:06)

    Bei yourcent scheinen aber nicht gerade viele Ressourcen involviert zu sein. Dass der Entwickler am Tropf von Hartz IV hängt, wirkt nicht gerade vertrauenerweckend. Das Design scheint mir sehr technisch orientiert und die Search-Engine-Optimierung des Blogs wird auch nicht helfen, grosse Besuchermassen anzuziehen. In diesem Sinne wird yourcent kurzfristig wohl wenig gegen Flattr.com ausrichten können.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer