<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

07.09.13Kommentieren

Samstag App Fieber: Steuer-O-Mat, Tanken, auto-kaufbegleiter

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal mit: Steuer-O-Mat – Steuer-basiert wählen; Tanken – günstig tanken; und auto-kaufbegleiter – Begleiter für den Autokauf finden.

Neben dem Wahl-O-Mat gibt es auch einen Steuer-O-Mat, der den Wähler bei der anstehenden Bundestagswahl informativ unterstützen will. Der Name deutet es an, der Steuer-O-Mat findet heraus, mit welcher Partei man steuerlich am besten fährt. Nachdem man einige Fragen zu den eigenen Einkommensverhältnissen beantwortet hat, bekommt man für die einzelnen Parteien zum Vergleich ausgerechnet, wie viel Geld mehr oder weniger Netto nach der Wahl laut Wahlversprechen in der eigenen Geldbörse verbleibt. Für investigative Gemüter wird das Ergebnis dort dann auch erklärt.

T-Online hat mit Tanken einen weiteren Dienst lanciert, mit dem sich Geld sparen lässt. Auch hier ist der Name Programm – mit Tanken können Autofahrer zu jedem Zeitpunkt die jeweils günstigsten Tankstellen der aktuellen Umgebung finden. Die Benzinpreise werden dabei von mehr als 10.000 Tankstellen im gesamten Bundesgebiet erfasst und aktualisiert. Vielfahrer können zudem die billigsten Tankstellen entlang ihrer Strecke finden, und es gibt sogar eine Art intelligente Preisprognose. Tanken gibt es als Webanwendung und als App im App Store und auf Google Play.

Und auch auto-kaufbegleiter möchte uns – genauer Autokaufende in Deutschland und der Schweiz – vor Fehlkäufen, unnötigen Ausgaben und den damit verbundenen Frustrationen beschützen. Die Plattform vermittelt Experten, die sich für eine Kaufbegleitung in der Region anbieten, mit dem Interessenten das Kaufobjekt begutachten und eine unabhängige Zweitmeinung abgeben oder auch bei den Preisverhandlungen helfen. Experte werden kann dabei jeder, Angaben zur Person und Ausbildung und ein Siegel bzw. ein Bewertungssystem sollen die Qualität der Experten sicherstellen. Die Anfragen erfolgen zunächst unverbindlich, die weiteren Details und das weitere Prozedere werden individuell verhandelt.

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer