<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

03.01.09

Samstag App Fieber: NeuroNation, designenlassen, WannaChallenge

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige kleinere Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal: NeuroNation – eine Gehirnjogging-Community; designenlassen – Crowdsourcing von Designs; und WannaChallenge – eine Video-Plattform für Herausforderungen.

neuronation NeuroNation ist eine Gehirnjogging-Community, auf der man die eigene Gehirnleistung trainieren kann. Zum Training stehen 18 Übungsgruppen zur Verfügung, die die verschiedensten Aspekte wie Rechnen, Sprache, Logik oder Gedächtnis fördern. Trainiert werden kann in Einheiten von 5, 10 oder 20 Minuten. Oder man stellt sich sein eigenes Programm zusammen.

Nur Übung macht den Meister, die Trainingseinheiten sollten also regelmässig gemacht werden. NeuroNation ist aber nett gemacht und hat zwei echte Anreize zum Wiederkommen: Die Ergebnisse und der Lernfortschritt sind hübsch visualisiert und man kann sich mit Freunden und allen anderen Gehirn-Joggern vergleichen.

designenlassen Auf designenlassen kann man – wie der Name andeutet – designen lassen. Wer ein Design für ein Logo, T-Shirt, Flyer, Plakat oder ähnliches sucht, stellt einen Auftrag mit Beschreibung und Budget ein. Designer reichen ihre Vorschläge ein und nach möglichen Feedback-Runden wählt der Auftraggeber das beste Design aus.

Für die Kunden ist das eine risikoarme Gelegenheit, günstig an Designs zu kommen. Allerdings ist das gesamte Risiko nur zu den Designern verschoben. Andere Crowdsourcing-Modelle sind da etwas weniger radikal und ermöglichen Designern zumindest den Aufbau von sozialem Kapital innerhalb einer Community.

wannachallenge WannaChallenge ist eine Plattform, auf der man seine eigenen Fähigkeiten demonstrieren und sich den Herausforderungen anderer User stellen kann. Mit einem Video werden Challenges gestartet, andere Benutzer können die Herausforderung annehmen und versuchen, es besser zu machen. Die Community kann die jeweiligen Einreichungen bewerten und den Sieger küren.

Die Idee ist nicht schlecht, hat mit ibeatyou aber auch ein unmittelbares Vorbild.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer