<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

01.11.14Kommentieren

Samstag App Fieber: Ecocrowd, iCrowd, Shitstorm Fighter

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal mit: Ecocrowd – nachhaltig Crowdfunden; iCrowd – Produktentwicklung von der Crowd; und Shitstorm Fighter – Shitstorms bekämpfen.

Crowdfunding-Plattformen schiessen derzeit wie Pilze aus dem Boden. Mit Ecocrowd gibt es endlich eine, die sich primär nachhaltigen Projekten und Produkten widmet. Das Prinzip entspricht dem von Kickstarter und ist mittlerweile sicher schon bekannt, die vorgestellten Projekte müssen aber zusätzlich gewissen Leitlinien bzgl. ihrer Nachhaltigkeit entsprechen. Des Weiteren werden zu jedem Zeitpunkt maximal 20 Projekte vorgestellt.

Da sich Crowdfunding derzeit besonderer Beliebtheit erfreut, werden auch ältere Konzepte revitalisiert, die damals vielleicht nicht ganz so erfolgreich die Crowd mobilisieren wollte. iCrowd etwa möchte Teile der Produktentwicklung in die Crowd verlagern, viele Augen sehen ja oft mehr als nur wenige. Das Prinzip dabei ist, dass Erfinder ihre Idee einreichen können; in der Folge gibt es mehrere Phasen (Forschung, Design, Namensgebung, Design, Fertigung, usw.) an denen sich die Crowd beteiligen kann. An etwaigen Einnahmen werden dann alle entsprechend ihres Beitrags beteiligt.

Mit dem Shitstorm Fighter hat der Bayerischer Rundfunk ein kleines Spiel entwickelt, das uns mit den psychologischen und sozial-medialen Dilemmata von Shitstorms vertraut machen will. Im Spiel stellt sich die Situation, dass man unschuldig ein Katzenvideo postet, in dem man seinen Kater als Robin verkleidet, und das in der Folge einen ‘Shitstorm’ auslöst, dem man nur Herr wird, wenn man auf die herunterfallenden Haufen richtig, schnell und angemessen reagiert.

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer