<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

06.12.08Leser-Kommentar

Samstag App Fieber: Demowatch, Device Code und mehr

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige kleinere Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal: Demowatch – eine Plattform für Demos; Device Code – verschlüsselt kommunizieren; foodfindr – eine Fastfood Suchmaschine; und Diensttausch – Tauschen von Dienstleistungen und Waren.

demowatch Demowatch ist eine Plattform, die möglichst viele Menschen möglichst individuell auf kommende politische Demonstrationen hinweisen und in der Folge zur Teilnahme motivieren will.

Informationen zu Demonstrationen werden zentral gesammelt und nach Themengruppen mit Tags geordnet. Die Tagcloud zeichnet ein Stimmungsbild jeder Themen, die am meisten gesellschaftlichen Diskussionsbedarf haben.

Wer sich für ein oder mehrere Themen interessiert und sich dafür einsetzen möchte, bekommt auf einfache Weise einen Überblick und kann sich auch via RSS oder E-Mail über kommende Demonstrationen informieren bzw. erinnern lassen. Einzelne Termine zu Aktionen kann man auch in den eigenen Kalender importieren.

Gegen Fast Food wird zum Glück noch wenig demonstriert, insofern kann man auf foodfindr ohne Interessenskonflikt mit Lust und Laune nach Fast Food Restaurants suchen.

Auf dem Google Maps Mashup gibt man seine Postleitzahl ein und alle in der Nähe liegenden Restaurants werden aufgelistet und auf der Map lokalisiert.

Echte Fast Food Enthusiasten können foodfindr auch mit einem Widget auf der eigenen Website einbinden.

devicecode Vertrauliche Kommunikation im Web ist nicht nur im Zeitalter der Überwachungslust in gewissen Anwendungsfällen sinnvoll und wünschenswert. Device Code ist eine webbasierte Plattform für sichere und anonyme Kommunikation.

Auf dem minimalistischen Tool können sich Mitglieder verschlüsselte Nachrichten schicken. Die zum Einsatz kommenden kryptographischen Verfahren stellen sicher, dass nur Sender oder Empfänger die entschlüsselte Nachricht im Klartext einsehen können.

dienstausch Last not least gibt es mit Diensttausch eine neue Plattform, auf der sich verschiedene Formen von Tauschgeschäften durchführen lassen.

Benutzer können ein allgemeines Tauschangebot formulieren und dann mit den Interessierten darüber verhandeln. Oder sie unterbreiten einem anderen Benutzer ein konkretes Angebot. Auch Kettentausch im Netzwerk oder Tausch via einer imaginäre Währung namens Barterpoints sind möglich.

Kommentare

  • wolfgang

    06.12.08 (20:14:41)

    Gegen Fast Food wird zum Glück noch wenig demonstriert Warum zum Glück? Es gäbe einige Gründe gegen (das übliche) Fastfood zu demonstrieren. Auf Foodfinder finde ich leider nur die großen Ketten, darunter sogar Ikea (!) mit seinen unsäglichen HotDogs, die durchs Möbelgeschäft finanziert werden. Dabei gibt es sogar hier in München (viel zu wenige) nette kleine Geschäfte mit hervorragendem Angebot. Zum Beispiel der Laden mit Bio-Currywurst, belgischen Pommes und den entsprechenden Saucen in Schwabing. Einen ordentlichen Falaffel suche ich hier bis heute aber vergeblich. Da ist also noch Luft nach oben beim Foodfinder...

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer