<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

04.12.10Kommentieren

Samstag App Fieber: Counto, Parlamentarische Zwänge, Stadt Aktuell

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal mit: Counto – ein soziales Netzwerk rund um Countdowns; Parlamentarische Zwänge – eigene Zwänge legitimieren; und Stadt Aktuell – ein Aggregator für lokale Nachrichten.

Counto In den letzten fünf Jahren wurde fast alles sozial. Es gibt kaum noch Dinge, für die es keine dedizierte Plattform gibt. Counto ist das Kunststück gelungen, mit Countdowns ein bis dato unentdecktes soziales Objekt gefunden zu haben. Mit einem Countdown-Generator lassen sich Countdowns für beliebige Ereignisse erzeugen und individuell gestalten. Zur Steigerung der Vorfreude lassen sich Bilder und Videos einbinden und die Countdowns können natürlich auch als Widget an anderer Stelle eingebettet werden. Als angemeldeter Benutzer bekommt man zusätzlich ein Timeblog, das die Geschichte der eigenen Countdowns dokumentiert, und kann sich mit anderen Benutzern vernetzen, um deren Countdowns zu verfolgen.

Parlamentarische Zwänge Parlamentarische Zwänge ist ein minimalistischer Webdienst, der das Erstellen von Variationen eines Tweets der Grünen NRWWir sind weiterhin gegen den #JMStV, die Fraktion hat sich aufgrund parlamentarischer Zwänge anders entschlossen. – ermöglicht. Die Wogen um den Tweet haben sich mittlerweile zwar etwas geglättet und technologisch gibt es spannendere Anwendungen, ich wollte Parlamentarische Zwänge aber nicht unerwähnt lassen, weil es ein schönes Beispiel für die neue Dynamik und Geschwindigkeit ist, mit der das Web auf Ereignisse oder Aussagen reagiert und sich selbst organisiert. Die Ironisierung als Mem kann dabei ein durchaus wirksames Mittel sein.

Stadt Aktuell Stadt Aktuell ist ein neues Portal von meinestadt.de, das Stadtblogs für die 2000 einwohnerstärksten deutschen Städte aggregiert und organisiert. Die Idee eines hyperlokalen Journalismus ist natürlich charmant – wer könnte besser über lokale Themen aus Politik, Wirtschaft, Sport oder Kultur berichten als die Bürger vor Ort selbst? Zumindest derzeit fehlt der Mischung der Inhalte jedoch die persönliche Note. Die meisten Artikel werden eher lieblos aus den Feeds vorhandener Quellen aggregiert, was dann nicht unbedingt zum Mitmachen animiert. Lässt man den Anspruch auf Bürgerjournalismus jedoch beiseite, als reiner Aggregator für lokale Nachrichten ist Meine Stadt durchaus nützlich.

[hide]

Counto

Parlamentarische Zwänge

Stadt Aktuell

[/hide]

[photos title=""]

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer