<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

27.11.10Leser-Kommentare

Samstag App Fieber: Coldoro, boilerpipe, Geraspora

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal mit: Coldoro – eigene Workflows definieren; boilerpipe – Inhalte aus Webseiten extrahieren; und Geraspora – ein Diaspora-Server aus Deutschland.

Coldoro Coldoro ist ein minimalistischer Webdienst, mit dem sich Workflows und Zustandsmaschinen im Browser definieren und in der Folge durchspielen lassen. Ein Workflow besteht aus Zuständen und Übergängen, die mit einem Editor erstellt und bezüglich der Eigenschaften und beteiligten Rollen definiert werden können. Kleine Warnung: Der Editor ist eher rudimentär und erfordert etwas Einarbeitungszeit, erledigt aber seinen Job. Nettes Detail am Rande: Für erstellte Workflows lässt sich auch der Quelltext für Ruby generieren, der sich in anderen Programmen benutzen lässt.

boilerpipe boilerpipe ist eine Web-API, mit der sich die ‘eigentlichen’ Inhalte einer Website extrahieren lassen. Sämtliche überflüssigen Textstellen – Text im Header, der Navigation, der Sidebar oder im Footer – werden entfernt, idealerweise bleibt nur der reine Inhalt. Falls die Standardeinstellungen nicht die gewünschten Ergebnisse bringen, kann man auch spezialisierte Algorithmen – etwa für Artikel auf Nachrichtenportalen oder Blogs – verwenden. Als Input kann eine beliebige URL übergeben werden, mögliche Output-Formate sind HTML, reiner Text oder JSON. boilerpipe wendet sich natürlich eher an Entwickler, die Funktionalität kann aber auch manuell auf der Website benutzt werden.

Geraspora Aus aktuellem Anlass: Mit Geraspora gibt es einen in Deutschland betriebenen Diaspora-Server, auf dem man auch ohne Einladungs-Code Diaspora antesten kann. Wir haben am Donnerstag versucht, das Verschicken von Einladungen auf dem offiziellen Diaspora-Server etwas zu koordinieren, allerdings wurde der Thread der Kommentare schnell unübersichtlich. Geraspora läuft auf der aktuellen Version von Diaspora, ihr könnt euch also auch dort einen ersten Eindruck über die Funktionsweise und die Möglichkeiten verschaffen. Achtung: Die Sicherheit der Daten wird bei Geraspora in der Alpha noch nicht garantiert, bei Aktualisierungen kann es auch zu einem vollständigen Löschung aller Daten kommen.

[hide]

Coldoro

boilerpipe

Geraspora

[/hide]

[photos title=""]

Kommentare

  • Karsten Mertens

    27.11.10 (16:46:56)

    Es ist schon faszinierend wie man in Deutschland heutzutage spricht und schreibt. Da sagt doch der Herr Markus Spath ernsthaft: In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor...Merkt dieser Kommentator den garnicht was er da von sich gibt? Denn seit wann kommt das Wort "Tools" im "deutschen Sprachraum" vor. Also, ich lebe in einem englischen "Sprachraum" und da ist dieses Wort natürlich Teil dieser Sprache, aber in Deutschland...? Es ist schon traurig, wenn man sich englischer Worte bedienen muss,um "cool" zu gelten.

  • Martin Weigert

    28.11.10 (02:06:51)

    Hast du echt keine anderen Probleme, als dich über solche Nichtigkeiten aufzuregen??? Dass bei einem Branchenblog mit dem Fokus auf Web-Innovationen, die nunmal größtenteils aus den USA kommen, sich viele englische Wörter untermischen, sollte weder verwunderlich noch ein Grund zur Aufregung sein. Mit "Coolness" hat das wenig zu tun, eher mit einem Mangel an stimmigen Übersetzungen sowie dem Versuch einer variierenden Wortwahl.

  • Marco

    28.11.10 (11:08:22)

    Ach nimms' doch nicht so schlimm ^^. Hatte mal einen Kommilitonen, der der Professor schräg angemacht hat, weil auf einer Folienreihe 2 Rechtschreibfehler drin waren :P. Gibt so Leute ^^. Hahaha den hats aber auch danach relativ bald gerissen.

  • David

    28.11.10 (19:36:34)

    Es ist Deutschland hier.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer