<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

29.03.14Kommentieren

Samstag App Fieber: Brabbl, Storio, BlogF

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal mit: Brabbl – besser diskutieren; Storio – Trends erkennen; BlogF – ein Netzwerk für Bloggerinnen.

Mit Brabbl versucht sich wieder einmal ein Startup an der ehrenwerten Herausforderung, Online-Diskussionen übersichtlicher, zielführender und insgesamt nützlicher zu machen. Das Grundprinzip, thematische Diskussionen in die zwei Bereiche ‘Pro’ und ‘Contra’ zu gruppieren und dort entsprechende Argumente zu sammeln, diskutieren und bewerten, ist zwar nicht neu, wirkt hier aber mit frischem Blick durchdacht und insgesamt sehr gut gemacht. Schick ist etwa die Möglichkeit, direkte Verbindungen zwischen konkreten Argumenten zu erstellen und im Verlauf einer Diskussion zu visualisieren. Neben thematischen Diskussionen können auf Brabbl auch Umfragen erstellt und durchgeführt werden.

Content Fleet wiederum startet mit Storio eine Plattform zum Monitoring von Texten, Bildern und Videos im Internet, um Trends rechtzeitig zu erkennen, relevante Themen zu verfolgen oder viralen Top-Content nicht zu verpassen. Storio analysiert dabei täglich mehr als eine Million Artikel und generiert auf dieser Basis thematische ‘Toplisten’, denen man mit einem Klick folgen kann und die die relevantesten Beiträge der letzten resp. der letzten 24 Stunden, der letzten 7 oder der letzten 30 Tage übersichtlich aggregieren. Alternativ kann man sich auch sein eigenes Bündel an bevorzugten Quellen oder Suchbegriffen definieren.

BlogF ist ein kleines Projekt, das Bloggerinnen aus dem deutschen Sprachraum vernetzen und idealerweise gelesener machen will. Das Prinzip ist nicht neu – Beiträge von teilnehmenden Bloggerinnen werden redaktionell aufbereitet, kategorisiert, mit einem Bild illustriert und in der Folge in verschiedenen Rubriken bzw. der Startseite rekombiniert, man kann Artikel kommentieren oder liken, die Autorinnen haben ein kleines Profil, usw. -, aber die Mischung scheint auch hier zu stimmen und die Interessen der Bloggerinnen, Plattformbetreiber und Leser gleichermaßen zu berücksichtigen. Bisher haben sich etwa 150 Blogerinnen angemeldet. Eigene Artikel wie Interviews oder ein Wochenrückblick runden BlogF ab.

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer