<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

19.10.13Kommentieren

Samstag App Fieber: Antragsgrün, Kuerzr, orat.io

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal mit: Antragsgrün – grüne Anträge; Kuerzr – thematische Alerts; und orat.io – Meinungen im Web.

Mit Antragsgrün haben jetzt auch die Grünen eine Plattform entwickelt, mit der Anträge und Änderungsanträge gestellt, kommentiert, bewertet oder unterstützt werden können. Die Plattform versucht wo möglich offene Technologien und Prinzipien der Softwaretechnik (OpenID für den Log-In, Versionierung und Diffs für Änderungen an Texten, Feeds für Änderungen, usw.) zu integrieren und wurde selbst unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlicht. Primär gedacht zum Kommentieren des Wahlprogramms, lässt sich die Plattform natürlich auch in vielen anderen Szenarien einsetzen, etwa zum Vorbereiten von Parteitagen oder dem Versionieren von Anträgen.

Kuerzr ist ein kleinerer (pun intended) und für den einen oder anderen sicherlich nützlicher Dienst, mit dem man sich kurz und knapp über neue Artikel zu Themen der eigenen Wahl benachrichtigen lassen kann. Man tippt die passenden Suchbegriffe ins Suchfeld, gibt eine E-Mail-Adresse an, klickt auf den Bestell-Button, bestätigt die E-Mail-Adresse und bekommt fortan tägliche oder wöchentliche Zusammenfassungen der gefundenen Artikel aus dem deutschen Web. Wer will kann die Ergebnisse auch nach Medienart (Nachrichten oder Social Media) und Relevanz filtern. Lobenswerterweise wird alternativ zu den E-Mails sogar ein RSS-Feed offeriert.

orat.io wiederum hat sich vorgenommen, unseren Meinungsaustausch im Web zu vereinfachen. Das Prinzip dabei ist, dass es in Channels (wie Business, Design, Lifestyle, Politik, Startups oder Technologie) gruppierte Statements mit korrespondierenden Links gibt, die geteilt, bewertet und diskutiert werden können. Die Diskussion wird dabei in einer Baumstruktur organisiert, damit Argumente für oder gegen die Kernaussage optisch visualisiert und leichter nachvollziehbar gemacht werden. Optisch ist die Seite nicht schlecht gemacht, allerdings ist die Anzahl der diskutierten Statements noch überschaubar.

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer