<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

13.09.07

Relaunch: 20minuten hat sich geschminkt

Auf dem Schweizer Zeitungsmarkt kann man im Moment leicht die Übersicht verlieren, hier eine neue Gratis-, da eine neue Sonntags-, und am Horizont eventuell eine neue Tageszeitung. Und jetzt auch noch Relaunchs. Seit heute morgen erscheint die Gratiszeitung 20minuten in modernisiertem Outfit. Keine Revolution, aber eine deutliche Verbesserung von sicherer Hand.

20minuten: Titelseite im Vergleich

Chefredaktor Marco Boselli verrät in seinem Editorial nicht sehr viel. Mit dem Zeitungsdesigner Brian O'Connor habe man sich zusammengetan, um die "grösste und modernste Zeitung der Schweiz" zu überarbeiten. Und das war nötig. Dass 20minuten modern sei, hat man dem Blatt nämlich vorher nun wirklich nicht angesehen.

20minuten: Die Titelseiten nebeneinander

An der Titelseite sieht man bereits die Prämissen des Redesigns: Etwas schlanker ist alles geworden, leichter, nicht so zackig-beengt. Wir vergleichen hier die Ausgabe von gestern, 12.09., (altes Design) mit der von heute, 13.09. (neues Design).

Die Seite Zwei (die in der heutigen Ausgabe auf Seite 4 liegt) zeigt die Unterschiede noch deutlicher:

20minuten: Seite Zwei

Links die neue, rechts die alte Ausgabe: Gefälligere Schriftart, im Zeitungsdesign bewährter beiger Hintergrund für die Meldungsspalte am Seitenrand, deutlichere Seitenzahl und Ressortkennung links, insgesamt weniger kantig und aggressiv. Über die Sternchen zur Abgrenzung der Meldungen kann man geteilter Meinung sein.

Schauen wir uns die Leads von zwei Artikeln im Vergleich an - links die alte, rechts die neue Version:

20minuten_lead_vgl.jpg

Die Schrift ist wirklich sehr viel angenehmer, man ist bei den Überschriften bei einer serifenlosen geblieben, der Lead-Text aber hat jetzt auch Serifen, was ihn sehr viel lesbarer macht. Der Lead sitzt auch nicht mehr so eng auf dem eigentlichen Textblock, das ganze Layout wirkt luftiger als vorher - der berühmte Weißraum.

Eine etwas andere Struktur gibt es auch: Der Sportteil ist umfangreicher und immer ganz hinten im Blatt. Abgesehen von diesen Grundänderungen wurden vor allem die Standards aufgehübscht. Hier etwa das Fernsehprogramm im Vergleich:

20minuten_fernsehprogramm.jpg

Oder das Kinoprogramm, an dem man besonders gut sieht, wieviel auch kleine Korrekturen ausmachen können - links alt, rechts neu:

20minuten_kino.jpg

Eine echte Verbesserung: Die Börsenkurse. Links hässlich, rechts schön.

20minuten_boerse_vgl.jpg

Und auch wenn es keine große Sonderseite zum Relaunch gibt, für einen immer wieder netten Bestandteil eines solchen Schrittes war auch hier Platz: Die Vorstellung des gesamten Teams mit Portrait und Namen Beeindruckend: Die Onlineredaktion von 20minuten.ch besteht aus 40 Personen.

20minuten_team.jpg

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog medienlese.com veröffentlicht. Im September 2009 wurden medienlese.com und netzwertig.com zusammengeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer