<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

17.10.08

Ran an die Zielgruppe: Buchtrailer auf YouTube

Mehr Aufmerksamkeit für Bücher – dank YouTube: Mit kurzen Clips werben Verlage im Internet um Leser. Wir zeigen drei Beispiele von Rowohlt und Kiepenheuer & Witsch.

Wort-Werbung für Rowohlt-BuchImmer mehr Bücher werden auf YouTube beworben! Vorsicht, ein Trend geht um! Wir müssen darüber schreiben und die Videos verlinken! Jaaa! Pünktlich zur Herbstsaison und zur Frankfurter Buchmesse versuchen sich deutsche Verlage wieder an multimedialer Werbung. Die Zielgruppe wird dort abgeholt, wo sie den ganzen Tag abhängt: Im Internet, mit extra produzierten Videos. Der heiße Shit kommt natürlich aus den USA – Wired hat schon vor drei Jahren über die neue Form des Buchmarketings geschrieben. Gleich zu drei Büchern, die ich gerade gekauft habe, gibt es offizielle Buchtrailer auf YouTube – hätte ich es nur vorher gewusst!

Kathrin Passigs und Sascha Lobos Anti-Selbsthilfe-Hilfe-Buch "Dinge geregelt kriegen – ohne einen Funken Selbstdisziplin" wird mit animierten Wörtern beworben. Ein Clip, der die Herzen von Typographie-Nerds höher schlagen lässt und ein wenig an die grandiose und absolut viral durchgestartete Animation "Pulp Fiction in Typographie" erinnert.

Heinz "Fleisch ist mein Gemüse" Strunk bewirbt seinen Roman "Die Zunge Europas" in einem eigenen Kurzfilm. Der Autor persönlich, mit Kamerabühne in Szene gesetzt, redet Tacheles.

Christian Krachts Kriegsphantasie "Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten" wird in einer dunkel-düsteren Animation beworben, inklusive anschwellender Kriegsdonner und Insekten.

Disclosure: Sascha Lobos Firma adnation vermarktet unsere Blogs in Deutschland. Das Buch habe ich trotzdem gekauft.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog medienlese.com veröffentlicht. Im September 2009 wurden medienlese.com und netzwertig.com zusammengeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer