<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

08.08.12

Quentiq: Selbstquantifizierung als Geschäftsmodell

Das prominent besetzte Schweizer Startup Quentiq setzt auf den Trend des Quantified Self und will Fitness messbar machen.

In den USA geboren, schwappt die Bewegung des «Quantified Self», also der Selbstquantifizierung, mehr und mehr auch nach Europa herüber. Geld verdienen will damit das Startup Quentiq.

Schrittzähler und GPS-Sportapps sind bereits im Mainstream angekommen. Das Zählen von Kalorien und daraus erstellte Ernährungsbilanzen ebenfalls. Zahlreiche weitere Anwendungen wie Blutdruck- und Pulsmesser, Waagen mit drahtloser Schnittstelle, Schlaftracker und app-gestützte Ernährungstagebücher zeigen, wie sich die Erfassung des eigenen Lebens künftig weitertreiben lässt.

Kerngedanke hinter Quantified Self ist das Lesbarmachen des eigenen Lebens durch das Sammeln von Daten. Diese sollen Vergleichbarkeit und Objektivität in einen Bereich bringen, der sonst durch persönliche Befindlichkeit verschleiert wird. Da neue Technologien eine zentrale Rolle in dieser statistischen Erschliessung des Selbst spielen, sind Startups federführend in der Bedienung des Trends, der sich noch in einer frühen Phase befindet.

Weiterlesen bei startwerk.ch

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer