<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

01.11.10Leser-Kommentare

Personensuche: Yasni lässt die Hüllen fallen

Vor drei Jahren ging die umstrittene Personensuchmaschine Yasni an den Start. Trotz (oder gerade wegen) heftiger Kritik an dem Konzept wächst das Startup aus Frankfurt kräftig, wie ein umfassender Blick auf die Zahlen des mittlerweile profitabel arbeitenden Unternehmens zeigt.

 

Zu behaupten, Personensuchmaschinen gehörten zu den weniger glamourösen Startup-Kategorien, wäre wahrscheinlich noch eine Untertreibung. Dienste wie Yasni aus Frankfurt oder der österreicher Konkurrent 123 People sammeln frei verfügbare Daten zu Individuen im Netz und aggregieren diese anschließend. Das gefällt nicht jedem, wie wir schon häufig in Kommentaren zu Artikeln feststellen mussten, in denen derartige Dienste Erwähnung fanden. Manch einer fühlt sich unwohl bei dem Gedanken, dass ein Service im Netz verstreute Informationen über die eigene Person zusammensucht und in kompakter Form darstellt.

Für Kontroversen zu sorgen - wie es bei Personensuchmaschinen, die in Deutschland auch schon häufiger die Gerichte beschäftigten, definitiv der Fall ist - bedeutet nicht, von Usern ignoriert zu werden. Im Gegenteil: Der Bedarf an aggregierten Informationen rund um Personen im Netz ist zweifelsohne vorhanden, und die zusätzliche Aufmerksamkeit schafft Neugier und verhilft den Personensuchmaschinen sogar noch zu steigenden Nutzerzahlen.

Im Rahmen unseres Aufrufes an Startups aus dem deutschsprachigen Raum, Einblick in ihre Unternehmensentwicklung zu geben, hat sich Yasni (wie schon mite, Cobocards und PaperC zuvor) dazu entschieden, die Hüllen fallen zu lassen und uns eine ganze Reihe interessanter Daten und Zahlen in Bezug auf den Dienst zukommen lassen. Drei Jahre nach dem Launch ist das Unternehmen profitabel und wächst trotz (oder gerade wegen) der intensiven Kritik kräftig.

Aktuelle Kennzahlen:

  • 22 Millionen Besucher und 50 Millionen Seitenaufrufe im Monat.
  • Mehr als 30 Millionen Personensuchen im Monat.
  • Mehr als eine Million registrierte Nutzer.
  • Der monatliche Umsatz liegt im sechsstelligen Bereich. Das Unternehmen ist profitabel.

Wichtige Meilensteine:

  • Juli 2007: Gründung der Yasni GmbH aus eigenen Mitteln der drei Gründer Steffen Rühl, Christian Rühl und Robert Ziesche.
  • Oktober 2007: Yasni.de startet.
  • Januar 2008: Ein Fernsehbericht über Yasni im ZDF lässt die Server temporär in die Knie gehen.
  • Februar 2008: Yasni erzielt erstmalig eine Million eindeutige Besucher pro Monat, die vier Millionen Personensuchen durchführen.
  • Februar 2008: Generierung erster Umsätze durch Kooperationen (u.a. mit 11880.com).
  • Februar 2008: Das Gründerteam erhöht das Stammkapital der Yasni GmbH um einen mittleren fünfstelligen Betrag aus eigenen Mitteln. Erste Gespräche mit Business Angels, institutionellen Investoren und Venture-Kapital-Firmen werden aufgenommen.
  • Mai 2008: Yasni verzeichnet drei Millionen monatliche Benutzer. Die Zahl der registrierten Mitglieder liegt bei 120.000.
  • Juni 2008: Yasni erreicht kurzzeitig den Break-Even.
  • Juni 2008: Kapitalspritze im siebenstelligen Bereich durch die Beteiligungsgesellschaft Mountain Super Angel AG sowie diverse Business Angels.
  • November 2008: Yasni startet Länderwebsites für Österreich, die Schweiz, Großbritannien und die USA.
  • Dezember 2008: Yasni verzeichnet 24 Millionen Seitenaufrufe und acht Millionen eindeutige Besucher pro Monat. Die Site hat mehr als 500.000 registrierte Nutzer.
  • Dezember 2008: Der Umsatz der Yasni GmbH im Jahr 2008 aus Kooperationen und Werbung lag im niedrigen sechsstelligen Bereich. Der aus dem Investment finanzierte operative Verlust lag in etwa in der gleichen Höhe.
  • März 2009: Laut comScore war Yasni unter den 100 meistbesuchten Sites in Deutschland im Jahr 2008 die Website mit den größten Zuwachsraten bei deutschen Nutzern.
  • Juli 2009: Verzehnfachung des Umsatzes im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.
  • September 2009: Lancierung der kostenpflichtigen Premium-Produkte „Exposé Promotion“ sowie "Business Research".
  • Dezember 2009: Yasni schließt das Geschäftsjahr 2009 mit einem gegenüber 2008 mehr als verdoppelten Umsatz im hohen sechsstelligen Bereich ab. Der operative Verlust bewegt sich wie geplant und wie im Vorjahr in der Höhe des Umsatzes.
  • Dezember 2009: Mittlerweile arbeiten rund 20 Personen für Yasni an den Standorten Frankfurt und Leipzig.
  • April 2010: Yasni startet das kostenpflichtige Premium-Produkt "Premium Überwachung".
  • Juli 2010: Mittlerweile kommt jeder zweite Yasni-Besucher aus Österreich, Schweiz, Großbritannien oder den USA.
  • August 2010: Yasni ist nach Abschluss der ersten Investmentphase Mitte 2008 zum zweiten Mal profitabel. Die weitere Expansion kann damit aus eigener Kraft finanziert werden. Über 75 Prozent der Firma befindet sich in Gründerhand.
  • September 2010: Nach einem Bericht im ZDF-Morgenmagazin erlebt Yasni mit knapp 500.000 Besuchern auf yasni.de einen Besucherrekord.
  • Oktober 2010: Yasni verzeichnet 22 Millionen Besucher und 50 Millionen Seitenaufrufe pro Monat. Mehr als eine Million User sind registriert.
  • Oktober 2010: Der monatliche Umsatz liegt mittlerweile im sechsstelligen Bereich.

Kommentare

  • Leander Wattig

    03.11.10 (22:05:42)

    Fairerweise müssten im Gegenzug aber auch die Blogger die Hosen runterlassen ... :)

  • Roger Beleffi

    11.11.10 (12:34:18)

    Die Yasni Personensuchmaschine ist schon eine tolle Sache,vor allem wenn einer sich dort ein Expose anlegt.So kann direkt beeinflusst werden was die Suchmaschinen finden oder eben nicht.Habe mir selbst so ein Teil konfiguriert,rumgebastelt,betextet und mit Links bestückt ins Netz losgelassen.Dies ist echt der Hammer viel persönlicher als My Space Facebook und Co.Nichts gegen diese Netzwerke benutze sie ja selbst auch.Aber was die persönlichen Kontakte anbelangt,sie sind einfach familiärer.Habe Personen aus allen Gesellschaftsschichten kennengelernt,die zum Teil identische Lebensansichten mit mir teilen. Und dies kostenlos! Probierts mal. Roger Beleffi alias missasubuhi

  • Jens

    22.02.11 (21:36:44)

    Macht sich eigentlich jemand die Mühe die Angaben mal zu prüfen? Laut IVW Statistik sind das gerade mal etwas über 15 Millionen Visits im Januar 2011 und etwas über 32 Millionen Seitenaufrufe. Im Inland sind die Besucher sogar etwas rückläufig (Vergleich 1/2010 mit 1/2011). Wenn von den 4 Kennzahlen 2 nachprüfbar falsch sind....

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer