<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

11.12.14Leser-Kommentare

Passend zum Podcast-Boom: Blinkist führt Audio-Zusammenfassungen von Sachbüchern ein

Besonders dank des Smartphone-Booms sind Online-Audioinhalte so populär wie nie. Das Berliner Startup Blinkist veröffentlicht seine beliebtesten Sachbuch-Zusammenfassungen künftig auch zum Anhören.

blinkist2014 war ohne Zweifel des Jahr des Podcasts. Das heißt nicht, dass vertonte Onlineinhalte (“Radio für das Internet”) davor keine Rolle spielten, wie Marco Arment richtig bemerkt. Doch in diesem Jahr gerieten Podcasts massiv ins Visier der Medien. Viele führende Onlinemedien berichteten über den Podcast-Boom und den wirtschaftlichen Erfolg einzelner Programme. Zusätzliche Aufmerksamkeit erhielt das Thema in den letzten Monaten durch den Erfolg der Podcast-Serie Serial. Auch Startups wie Opinion aus Schweden - ein Dienst der Macher der Berliner Foto-App Loopcam - springen auf den Trend auf. Opinion richtet sich an alle, die mit minimalem Aufwand, nämlich einer App, mit der Produktion von Podcasts beginnen möchten.

Dass Timing für die Neuigkeit, die das Berliner Startup Blinkist heute zu verkünden hat, könnte also kaum besser sein: Der Dienst, der Sachbücher in kleinen Häppchen für den mobilen Konsum zusammenfasst, bietet ab sofort auch Audio-Versionen ausgewählter Titel.

Seit Anfang 2013 fasst Blinkist jeden Monat eine Reihe von angesagten und wichtigen Sachbüchern in Textform so zusammen, dass Nutzer sich die Kerninhalte in rund 15 Minuten einverleiben können. Über 500 Titel wurden bisher auf das Wesentliche zusammengekürzt. Im Oktober begann das von Tobias Balling, Niklas Jansen, Sebastian Klein und Holger Seim gegründete Unternehmen damit, Sprecher zu rekrutieren. Mit der heute vorgestellten Version 3 der Blinkist-App führt der Service eine Audio-Sektion ein, die sukzessive um eingelesene Zusammenfassungen der populärsten Titel erweitert wird.

Die neue Version bringt neben Veränderungen an der Oberfläche unter anderem auch ein Freemium-Modell mit: Während Abonnenten unbegrenzten Zugriff auf alle Titel haben, können nichtzahlende Anwender eine Buchzusammenfassung pro Tag lesen. Neu ist außerdem ein digitales Magazin.

Die entscheidende Nachricht ist aber das Debüt der Audio-Inhalte. Bei diesen handelt es sich zwar im engeren Sinne nicht um Podcasts. Dennoch können sich die Hauptstädter mt eingelesenen Sachbuchzusammenfassungen eine neue Zielgruppe erschließen, nämlich jene Nutzer, die Informationen lieber über die Ohren statt die Augen aufnehmen. Da die Audioinhalte über die iPhone-App zugänglich sind, erhalten Blinkist-User die Möglichkeit, ihr Wissen in Augenblicken zu erweitern, in denen sie zum Lesen nicht in der Lage wären.

Kürzlich durchbrach Blinkist laut Geschäftsführer Holger Seim die Marke von zwei Millionen Buch-Downloads. Angesichts der Ergänzungen und neuen Features verspricht er sich für 2015 eine Beschleunigung dieses Wachstums. Ich glaube, dass diese Einschätzung realistisch ist, und dass sich das Audiomaterial schnell zum eigentlichen Nutzerfavoriten entwickeln könnte. /mw

Link: Blinkist

Kommentare

  • Frank

    11.12.14 (12:31:37)

    Passend dazu: http://hukd.mydealz.de/deals/blinkist-2-jahres-abo-60-ersparnis-500-bestseller-buchzusammenfassungen-446850

  • Philip

    11.12.14 (13:54:48)

    Als getabstract Nutzer (auch Audio) würde mich interessieren wo sich hier die großen Unterschiede auftun? Hat einer Erfahrung?

  • Gregor

    14.12.14 (23:16:22)

    Schade. Bisher sind die Audio Zusammenfassungen nur auf Englisch.

  • Hannes

    04.02.17 (19:54:09)

    Die Audiozusammenfassungen sind echt eine Top-Ergänzung! Mittlerweile hat Blinkist auch bei der Anzahl der Bücher die kritische Masse ereicht, daher findet man eigentlich immer etwas spannendes. Solange man bereit ist, den Preis dafür zu bezahlen. ;-)

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer