<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

20.10.10Leser-Kommentare

Park Me: iPhone-App für Parkplatz-Vergesser

Park Me ist eine kostenlose App für iPhone und iPad, mit der Autofahrer nie wieder nach dem Ort suchen müssen, an dem sie ihr Gefährt abgestellt haben. Auch andere Einsatzgebiete kommen in den Sinn.

 

Jedem Autofahrer ist vermutlich schon einmal auf dem Rückweg zum eigenen Gefährt aufgefallen, dass man nicht mehr genau wusste, wo man es abgestellt hat. Vermutlich passiert einem dies nicht vor der eigenen Haustür, aber in fremden Städten, auf Großparkplätzen oder im Dunkeln in einer Seitenstraße kann ein solches Problem einem durchaus einmal unerwartet die Laune verderben.

Es ist unklar, ob Sergej Müller, Entwickler des WordPress-Plugins wpSEO, sich selbst irgendwann in einer solchen Situation befand, oder ob er lediglich sehr viel Empathie besitzt. Jedenfalls hat er mit Park Me eine kostenlosen Applikation für das iPhone und iPad entwickelt, die immer dann zum Einsatz kommen soll, wenn man den fahrbaren Untersatz abseits der gewohnten Pfade abstellt.

Nachdem man sein Auto an einem beliebigen Ort geparkt hat, markiert man die Position auf der Park-Me-Karte. Sofern einem das noch nicht reicht, kann man den aktuellen Standort zudem mit einem Foto vom Parkplatz für später optisch festhalten. Anschließend erledigt man, was immer man erledigen wollte. Ist dies geschehen, startet man die Applikation und aktiviert das integrierte Navigationssystem, das einem nun auf einer Google Map den kürzesten Weg zurück zum Auto zeigt, inklusive Angaben zur Entfernung und geschätzten Dauer bis zum Erreichen des Wagens.

Park Me ist damit letztlich nicht nur eine App zum Finden des eigenen Automobils, sondern auch eine Art abgespecktes Navigationssystem, das einem den Rückweg zu einem beliebigen Ort zeigt, an dem man sich früher einmal befunden hat. Ein alternatives Einsatzgebiet wäre beispielsweise das Verlassen einer feucht-fröhlichen Party in fremder Umgebung, um für Getränke-Nachschub zu sorgen. Mit der Park-Me-App kann man sicher sein, den Rückweg zu finden.

Link: Park Me

Kommentare

  • Eckhard Supp

    20.10.10 (15:50:51)

    Und was soll daran so toll und so neu sein. Eine solche Anwendung hatte bereits mein altes Siemens Handy von vor drei oder vier Jahren - zugegeben in deutlich rudimentärerer Form.

  • icorn

    20.10.10 (16:30:45)

    Auch auf dem iPhone gibt es schon lange eine ähnliche App mit dem Namen "TakeMeToMyCar".

  • Sergej Müller

    20.10.10 (19:28:00)

    @icorn Ich habe die App mit dem Funktionsumfang ausgestatten, den ich für mich als nötig empfand. Habe kostenlos rausgelegt, falls Menschen es genau in dem Funktionsumfang nutzen wollen. Ich konkurriere mit keiner App, zwinge auch keinen sie zu nutzen. Einfaches Konzept.

  • sprain

    20.10.10 (20:26:19)

    Ich bräuchte sowas innerhalb eines Parkhauses… :)

  • Sergej Müller

    20.10.10 (20:30:00)

    Im Parkhaus mache ich ein Foto der Etage oder der Parknummer.

  • Beefcake

    12.11.10 (11:52:16)

    Gute Idee, aber seid dem 3. Start hab ich nur noch nen Weißen Bildschirm nach dem Park Me Startbild. Neustart und neu installation haben nicht geholfen.

  • Sergej Müller

    12.11.10 (11:53:41)

    Merkwürdig. Und hast du schon dein iPhone neu gestartet, vielleicht hängt dein Location-Dienst...

  • Beefcake

    12.11.10 (12:45:58)

    Es geht wieder. Keine Ahnung warum es hängen blieb aber es läuft wieder :-) Werd dein App auf jedenfall weiter Empfehlen! Super Arbeit!

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer