<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

23.03.17Kommentieren

Kreditvergleich als Einstieg in neuen Geschäftszweig

Online-Kreditportal Kredit.de von Simon Holding aus Insolvenz gekauft

Quelle: Fotolia © Ramilon

Dem aufstrebenden Unternehmen unter Geschäftsführer Fabian Simon ist erneut ein Coup gelungen: Die Simon Holding GmbH hat die Domain Kredit.de von der Unister Holding GmbH übernommen und stockt damit das eigene Domain-Portfolio auf. Die insolvent gemeldete UNISTER GROUP und Käufer Simon Holding einigten sich zum 28. Februar 2017. Die beiden Vertragspartner haben sich bezüglich des Verkaufspreises von Kredit.de auf Stillschweigen geeinigt. Über den tatsächlichen Wert der Domain lässt sich nur spekulieren.

Kreditvergleich als Einstieg in neuen Geschäftszweig

Das Hamelner Unternehmen setzt durch den Domain-Kauf erstmals einen Fuß in die Finanzbranche. Einer neuen Geschäftsidee bedarf es dabei jedoch nicht: Der Simon Holding Chef will weiterhin auf die Vermittlung der Kredite über Kredit.de setzen. Seit dem Relaunch der Website im Februar 2017 – als Folge designtechnischer Umgestaltungen – ist es wieder möglich nach dem optimalen Kredit zu suchen. Weitere Information zu den Themen Finanzierung und Kredit finden Sie hier.

Das Online-Kreditportal zeichnet sich durch eine umfangreiche Suchmaske aus, mit der die Konditionen von Kreditanbietern miteinander verglichen werden können. Weiterhin stellt das Tool beispielsweise Monatsraten, Sollzins und effektiven Jahreszins mehrerer Online-Kredite untereinander dar. So können die Nutzer individuell geeignete Kreditangebote rasch finden.

Hintergründe für die Insolvenz der UNISTER GROUP

Nach einem mysteriösen Flugzeugabsturz über Slowenien im Sommer 2016 verstarben Thomas Wagner, seinerseits Gesellschafter und Chef der Unister Holding GmbH und Mitbegründer Olliver Schilling.

 

 

Am 18. Juli 2016 meldete die UNISTER GROUP daraufhin Insolvenz an. Den Auftakt der Zerschlagung von Unister bildet die Übernahme der erfolgreichen Reisevermittlungsportale Ab-in-den-Urlaub.de und fluege.de durch die Rockaway Captal SE im Dezember 2016.

Eines steht fest: Der Verkauf weiterer Domains und Tochtergesellschaften wird zügig erfolgen. Dazu äußerte sich Insolvenzverwalter Lucas Flöther eindeutig: „Es muss jetzt schnell gehen, das ist klar. Anders als zum Beispiel bei einer insolventen Eisengießerei ist der Zeitfaktor im Online-Geschäft entscheidend. Unister braucht rasch einen Investor, aber wir werden auch keinen Notverkauf durchführen. Aber ich bin optimistisch, dass wir eine Lösung finden.“

Simon Holding GmbH auf dem Vormarsch

Mit Kredit.de ist das Unternehmen unter Simon nun Eigentümer einer URL, die in den 2000ern lange Zeit als teuerste Domain in Deutschland bekannt war. Gründe dafür sind die hohen Umsätze, welche bei der Vergabe von Krediten entstehen und das große Interesse von Kunden an Krediten aus dem Internet. Bereits 2008 musste die UNISTER GROUP Einiges für den Kauf der Domain hinblättern: Stolze 892.500 Euro wurden für Kredit.de mit der Abacho AG ausgehandelt.

Die Simon Holding zeigt Ambitionen mehr und mehr im digitalen Sektor Fuß zu fassen. Ab dem Zeitpunkt der Gründung anno 2013 konnte die Holding Gesellschaft durch entscheidende Kenntnisse im Bereich des Online-Buisness ein stetiges Wachstum verzeichnen und disponiert aktuell neben Kredit.de über Webportale wie Smartwatch.de, Netz.de und Gartenmoebel.de.

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer