<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

07.12.08Leser-Kommentar

Noam Chomsky: "Die Schule erzieht zur Dummheit"

Bahnbrechender Linguist, polarisierender Intellektueller: Der amerikanische Sprachwissenschaftler und Globalisierungskritiker Noam Chomsky wird 80 Jahre alt.

Protest als Aufgabe: Noam Chomsky (Keystone)Spätestens seine Kritik an der amerikanischen Außenpolitik nach dem 11. September und die Rolle der Massenmedien machten ihn auch in Deutschland zu einem beachteten Vertreter der intellektuellen Linken: Noam Chomsky. Als politischer Aktivist gilt er der globalisierungskritischen Bewegung als Vordenker. Als Wissenschaftler hat er eine ganze Disziplin auf den Kopf gestellt, als er mit seiner Theorie einer angeborenen Sprachfähigkeit zu einem der bedeutendsten Linguisten des 20. Jahrhunderts wurde. Heute wird "der meistzitierte Außenseiter der Welt" (Netzeitung) 80 Jahre alt, und der einzige Beitrag , den unser Leser mds auf medienlese.com zu Chomsky finden kann, ist aus dem Jahr 2007. So geht's natürlich nicht. Zum Glück hat der britische Komiker Sacha Baron Cohen in seiner Rolle als Ali G mit der "Stimme der Linken (Tagesspiegel) ein Interview geführt, das es auf YouTube gibt: Okay, ernsthaft: Eine aktuelle Veranstaltung des linksintellektuellen Sprachwissenschaftlers gibt es ebenfalls auf YouTube. Knapp eine Stunde stellte Chomsky sich den Fragen von Google-Mitarbeitern und erklärt fast beiläufig seine kritische Position zur Außenpolitik der USA und seine Theorie einer universalen Grammatik. Von der schreibt auch Thomas Steinfeld auf sueddeutsche.de und stellt fest, dass der "politische Aktivist Noam Chomsky in seiner Bedeutung für die Öffentlichkeit längst den Sprachwissenschaftler ersetzt" hat.

Auch durch Hunderte politische Schriften, in denen er bestehende Herrschaftsverhältnisse und die Macht und wirtschaftliche Konzentration von Massenmedien kritisiert, gilt Chomsky gilt als einer der meistzitierten Wissenschaftler der Welt. Aus dem 1992 erschienenem Film "Manufacturing Consent: Noam Chomsky and the Media" stammt das Zitat, dass die Schule zur Dummheit erziehe.

Lesetipp: Über die mal mehr, mal weniger "fossilen" Positionen der Chomsky-Linken schreibt ausführlich die taz.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog medienlese.com veröffentlicht. Im September 2009 wurden medienlese.com und netzwertig.com zusammengeführt.

Kommentare

  • mds

    07.12.08 (20:45:56)

    Das nenne ich Dienst am Leser – danke! ;)

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer