<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

24.02.09Kommentieren

Na endlich: Zeit Online bringt große Bilder

Zeit Online fasst sich ein Herz und lässt sich vom vielgelobten Fotoblog "The Big Picture" des Boston Globes inspirieren – zu sehen gibt's großformatige Bilder.

The Big Picture und das Zeit Online Fotoblog Seite an Seite

Für viele war es schlicht das Blog des Jahres: Auf "The Big Picture" gibt es seit vergangenem Juni, der Name verrät es, große Bilder zu sehen. So groß wie sonst kaum im Internet, dazu hervorragend ausgewählt und thematisch zusammengestellt. Das Blog des Boston Globes wurde schnell mehr als nur ein Geheimtipp – und dass die Idee von anderen Medien aufgegriffen werden würde, war nur eine Frage der Zeit (no pun intended).

Endlich greift jetzt ein deutsches Online-Medium das Format auf – und zeigt großformatige Bilder. Auf dem Fotoblog von Zeit Online geht es jedoch (bisher) nicht ganz so formal streng zu wie bei "The Big Picture", wo es zu bestimmten Themen immer gleich 20 oder mehr Bilder zu sehen gibt. Stattdessen einfach mal zwei starke Bilder aus dem israelischen Alltag oder ein riesiges Containerschiff im Nebel des Hamburger Hafens. Der neueste Beitrag zeigt Bettlerinnen in Afghanistan – auf 710 mal 880 Pixeln.

Während "The Big Picture" von einem Entwickler gemacht wird und als Nebenprojekt begann – Alan Taylor bastelte die Seite einfach selbst und überzeugte damit seine Vorgesetzten – wird das Fotoblog von Zeit Online von Redakteuren betreut. Nele Heitmeyer und Marita Theiling aus der Bildredaktion und der für Entwicklung und Multimedia-Formate zuständige Fabian Mohr sind die Fotoblogger von Zeit Online. Ihre Idee:

Bilder erzählen Geschichten. Und oft, davon sind wir überzeugt, erzählt nichts eine Geschichte so gut wie ein Bild. Im Fotoblog von ZEIT ONLINE werden wir in lockerer Taktung Bilder zeigen und diskutieren, die uns ins Auge gefallen sind - die über den Tag hinaus etwas zu sagen haben. Darüberhinaus möchten wir Ihnen zeigen, wo sonst im Netz sehenswerte Fotografie zu finden ist, auch wo journalistische “Bildarbeit” neu gedacht und erfunden wird.

Und bei dem, was es bisher zu sehen gibt, bleibt nur zu sagen: Endlich! Weiter so!

Noch mehr Bilder

Aus dem täglichen Strom der Agenturbilder sucht übrigens unser Schwesterblog fokussiert.com regelmäßig Bilder zu bestimmten Themen zusammen – zum Beispiel Perspektiven, Menschenrituale oder aktuell zum Wochenbeginn:

24 Stunden: Wochenbeginn  (Keystone)

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog medienlese.com veröffentlicht. Im September 2009 wurden medienlese.com und netzwertig.com zusammengeführt.

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer