<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

23.06.10

Mister Wong: Paradigmenwechsel für Social Bookmarking

Mister Wong will weg von langweiligen Bookmarks und launcht eine multifunktionelle Browsertoolbar für Firefox, die unter anderem Kommentare und "Likes" zu besuchten Websites ermöglicht und eine Entdeckungsfunktion besitzt.

Während das Social Web heute im Vergleich zu 2005 kaum noch wiederzuerkennen ist, gibt es einen Sektor, der sich in den vergangenen Jahren so gut wie gar nicht weiterentwickelt hat: Social Bookmarking. Die Funktionalität einschlägiger Plattformen, angeführt von Bookmarking-Pionier Delicious, unterscheidet sich 2010 wenig von der zur Gründung der jeweiligen Sites. Zwar gab es diverse Innovationen, doch diese bezogen sich zumeist auf den Bookmarking- und nicht auf den Social-Aspekt.

Mister Wong, nach eigener Aussage Europas größtes Social-Bookmarking-Portal mit Sitz in Bremen, möchte der Thematik neues Leben einhauchen und das gemeinsame Speichern von Links auf sinnvolle und unterhaltsame Weise weiterentwickeln.

Gestern hat der Dienst die Mister Wong Toolbar veröffentlicht, eine Browsererweiterung für Firefox, die Nutzer auf ihrer Reise durch das Netz mit diversen sozialen Funktionen versorgt. Mister Wong-Geschäftsführer Kai Tietjen erklärte mir dazu, man mache mit der Toolbar "einen Paradigmenwechsel vom passiven Social Bookmarking hin zu einem aktiven Empfehlungsportal".

Mister Wong Toolbar

Die Toolbar kombiniert die wichtigsten Funktionen von der Site mit einem Entdeckungsfeature, das Nutzer nach einem Klick auf eine beliebige, von den Mister Wong-Nutzern geschätzte Website befördert. Anwender können vorab aus sechs verschiedenen Themenkategorien wählen und auch die aktuell geöffnete Site beeinflusst, wohin man nach dem Betätigen des Entdecken-Buttons geschickt wird.

Sämtliche im Firefox besuchten Präsenzen lassen sich direkt bei Mister Wong speichern. Seit einiger Zeit gibt es zudem eine Kommentarfunktion, die nun ebenfalls in der Toolbar integriert ist. 5000 Zeichen stehen zur Verfügung, um eine Website mit ergänzenden Informationen zu versehen. Kommentare erscheinen anschließend auf der Mister Wong-Profilseite zum jeweiligen Link (Beispiel).

Dort aggregiert der Dienst auch die Anzahl an Klicks auf den "Daumen hoch" und "Daumen runter"-Button, wobei Nutzer die "Dislikes" nur dann zu Gesicht bekommen, wenn sie selbst einen Link als negativ bewertet haben. User können sich auch gesammelt anzeigen lassen, welche Sites sie bisher "gemocht" haben.

Mit einen Klick auf den "Info"-Link in der Toolbar landet man auf der zum jeweiligen Verweis gehörenden Profilseite bei Mister Wong, was sehr praktisch sein kann, wenn man eine erstmalig besuchte Onlinepräsenz nicht sofort richtig einordnen kann. Alle angesteuerten Sites lassen sich über die Toolbar direkt bei Facebook oder Twitter teilen, außerdem ist die hauseigene Kurz-URL wong.to inbegriffen, die den Link der Website, auf der man sich gerade befindet, in gekürzter Form in die Zwischenablage kopiert.

Ich bin im Allgemeinen überhaupt kein Fan von Browser-Toolbars und versuche, jede Millisekunde längere Ladezeit zu vermeiden. Dennoch gefällt mir das neue Feature von Mister Wong. Es vereint diverse sehr nützliche Funktionen und ich glaube es Mister Wong-Chef Kai Tietjen sofort, wenn er sagt, dass seine eigenen Aktivitäten auf der Plattform deutlich zugenommen haben, seit er die Toolbar installiert hat: "Die Toolbar in Kombination mit den sozialen Funktionen bringen Leben in die Bude, statt immer nur einfach Bookmarks aufzulisten."

Womöglich gelingt es dem 350.000 Mitglieder und 2,55 Millionen Besucher pro Monat zählenden Dienst ja, Social Bookmarking einen neuen, farbenfrohen Anstrich zu verleihen und es mit dem anzureichern, was bisher bei dem Thema grundsätzlich gefehlt hat: Spaß.

Gerade Spaß ist es, was die über zehn Millionen Mitglieder von StumbleUpon bei Laune hält, ein Service, welcher der Mister Wong Toolbar vermutlich Pate gestanden hat. Doch während sich bei StumbleUpon alles um die Browser-Erweiterung dreht, ist sie bei Mister Wong lediglich ein ergänzendes Element zum Bookmarking-Portal, was sie letztlich deutlich breiter einsetzbar macht.

Im Rahmen der Neufokussierung führt Mister Wong auch ein "Trusted User"-Konzept ein, bei dem ausgewählte, besonders aktive und loyale Mitglieder einen Sonderstatus erhalten und mit ihren Aktivitäten einen zusätzlichen Einfluss auf den Empfehlungsalgorithmus haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer