<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

18.07.08Leser-Kommentare

Meedia.de gestartet: Stimmt der Flow?

Mantheys Medienportal ist online und die Meinungen gehen weit auseinander: Zum Beta-Start von Meedia.de haben wir uns in der Blogosphäre und auf einschlägigen Seiten umgesehen.

meedia.de (Montage, Bild greggoconnell, Creative-Commons-Lizenz)

Nach langer Entwicklungszeit ist das Medienportal Meedia.de von Dirk Manthey, ehemals Verlagsgruppe Milchstraße, endlich online. Noch prangt ein mittlerweile für ein Web-Startup wohl obligatorischer Beta-Button auf dem Logo, richtig losgehen soll es dem Vernehmen nach dann im September. Genug Zeit also, um auf Reaktionen und Kommentare zu reagieren. Wir haben uns umgesehen:

"... nichts davon ist so neu oder aufregend, dass man das Portal jetzt zwingend in seinen Favoriten ablegen müsste." JakBlog

"Meedia.de ist gefühlt noch schlechter designt, als eine durchschnittliche MySpace-Userpage." Kühlschranknotizen

"Eigene Inhalte sucht man (noch?) vergebens." taz

"Dirk Mantheys neuer Internet-Dienst "Meedia" sieht noch etwas alt aus" Frankfurter Rundschau

"Die Navigation spricht mich ebenso wenig wie das gesamte Layout an. Inhaltich lese ich nix, was mich vom Hocker reißt." Basic Thinking

"Inhaltlich muss das Team um Manthey wohl auch noch an Sicherheit gewinnen." Medienrauschen

"... Peter Turi oder das Medienmagazin Kress berichten sehr viel prägnanter über das aktuelle Geschehen in Redaktionen und Verlagen." Focus Online

"Eher unentschlossen schwebt es zwischen Web 1.0 und Web 2.0. Der Flow stimmt einfach nicht." KoopTech

 

"Der Meedia-Browser ist ab sofort meine Startseite und ersetzt meinen bisherigen Favoriten ..." Lars Wichert

"Gut. Hat was. Könnte was werden." Indiskretionen Ehrensache

"Ich habe das Ende von Turi, Kress & Co. gesehen und es heißt Meedia." Mario Sixtus

"Guter Ersteindruck, vor allem bei Tools wie den Meedia-Analyzer." Medienhandbuch.de

"Im Großen und Ganzen hat Meedia einen ganz ordentlichen Start hingelegt." Handelskraft

"Nach meiner Meinung könnte sich Meedia durchaus in kurzer Frist als Platzhirsch im Segment der Media-Informationsdienste positionieren." Wissenswerkstatt

"... alles in allem ist meedia schon sehr gelungen und hat potenzial." trockendock.net

"Schwer beeindruckend ist es auf jeden Fall, Meedia, das neue Online-Produkt von Dirk Manthey" kubitz.net

... das könnte man durchaus Durchwachsen nennen. Neben Lob und gespannter Erwartung auch jede Menge Prügel gleich zum Start der Seite. Und die medienlese.com-Leser? Was ist Euer erster Eindruck von Meedia.de?

Ein nerviger Splash-Screen, eine vorgeschaltete Seite mit einem großen Foto, verschwand nach einer Protestwelle bereits – die Meedia.de-Macher, so scheint's, nehmen Kritik an ihrer Seite durchaus ernst.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog medienlese.com veröffentlicht. Im September 2009 wurden medienlese.com und netzwertig.com zusammengeführt.

Kommentare

  • hape

    18.07.08 (10:04:35)

    Ich bleib bei turi2. Zwei Mal am Tag ein Nachrichtenüberblick in Textform, das reicht mir. Die ganzen Videos find ich überflüssig und ansonsten bietet meedia kaum Meldungen, die ich nicht schon woanders gelesen habe.

  • Felix Kramer

    19.08.09 (06:59:52)

    Da kann man ja gespannt sein in welche Richtung sich dieser neue Medieninformationsdienst entwickeln wird. Vielleicht ist es lohnend diesen genauer im Auge zu behalten, zumal Kritik scheinbar angenommen wird und positive Verbesserungsvorschläge in die Tat umgesetzt werden.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer