<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

10.08.09Leser-Kommentare

Linkwertig: Spiegel, Android, Carrotmobs, Free

Internet

Der Spiegel erscheint heute mit dem Titelthema ‘Netz ohne Gesetz’. Das Internet wird schon in der Einleitung zum Refugium für Diebe, Rufmörder und Kinderschänder, die sich weitgehend der Kontrolle des Rechtsstaats entziehen.

» netz ohne gesetz?

Android

Android and Me verweist auf eine interessante Statistik von Flurry, die die Anzahl neuer Anwendungen für das iPhone bzw. Android zählt. Mittlerweile wird jedes fünfte Projekt für Android entwickelt, im Januar waren es nur 10%.

» Android growth outpaces iPhone

Karottenmobs

handmade2.0 über Carrotmobs, eine Mischung aus Flashmobs und Nachhaltigkeit.

» Awesome Aktionismus: Carrotmobbing & handmade

Social Entrepreneurship

Mehr Nachhaltigkeit in unserem Schwesterblog startwerk.ch: In einer vierteiligen Serie wird dort in den kommenden Wochen das Thema Social Entrepreneurship unter die Lupe genommen.

» Social Entrepreneurship I/IV: Der Markt ist für alle da

Free

Angenehmes Interview zwischen gapingvoids Hugh MacLeod und Chris Anderson über dessen neues Buch ‘Free’ und beleidigte deutsche Journalisten.

» Ten Questions For Chris Anderson

Hier erscheinen von Montag bis Freitag ausgewählte Links zu lesenswerten Texten und aktuellen Entwicklungen. Hinweise auf Texte gern an tipps.netzwertig at blogwerk.com

Kommentare

  • Ormus

    10.08.09 (07:54:05)

    Mehr Android Apps sind gute News, ich stelle mir die Frage, wie weit dieser Trend gehen wird. Apple ist nunmal nur eine Firma, während Android-based Smartphones von allen anderen Herstellern über kurz oder lang kommen werden. Kann Apple dagegen die Marktführung behalten? Spannende Frage...

  • Daniela

    11.08.09 (15:18:10)

    "netz ohne gesetz?" ist ein sehr aufschlussreicher Artikel. Das Internet zu einfach verteufeln ist sinn- und gedankenlos. Sicherlich ist da nicht alles Gold was glänzt, und einige dunkle Ecken bzw Seiten sind online. Da muss man sich halt an die guten alten Regeln halten:"Gib nicht zu viele Daten preis und pass auf wo du dich aufhältst." Dann ist das Internet genauso sicher wie ein Stadtbummel.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer