16.07.09 09:00, von Markus Spath

Linkwertig: Hamburger Erklärung, BingTweets, Facebook, Startups

Hamburger Erklärung

Google hat für die Hamburger Erklärung, in der Verlage Leistungsschutzrechte fordern, gerade mal ein Schulterzucken übrig. Wer von Google keine Besucher geschickt bekommen möchte (Google vermittelt Nachrichtenseiten monatlich eine Milliarde Visits) braucht das nur im robots.txt-File angeben. Google nimmt aber keine Rücksicht auf diverse Einzelinteressen.

» Working with News Publishers

 

Bing

Bing lanciert ein Mashup, bei dem neben den Suchergebnissen von Bing auch die letzten Tweets zum Thema angezeigt werden. Wie bei Technoratis Twitterati kann man auch hier sagen: Warum nicht, aber einem Suchmaschinenriesen sollte beim Thema Echtzeit etwas mehr einfallen.

» BingTweets

» BingTweets Debuts

 

Facebook

Facebook hat jetzt 250 Millionen Benutzer.

» Now Connecting 250 Million People

 

Startups

Joshua Porter stellt sozialen Webdiensten eine gute Frage: Belohnt ihr gutes Verhalten, oder einfach jedes Verhalten?

» Are you rewarding good behavior, or just any behavior?

 

Geschäftsmodelle

Und Mashable stellt fünf mögliche Geschätsmodelle für Social-Media-Startups vor. Neben dem Freemium-, Affiliate- und Abo-Modell nennen sie auch noch virtuelle Güter und die gute alte Werbung.

» 5 Business Models for Social Media Startups

Hier erscheinen von Montag bis Freitag ausgewählte Links zu lesenswerten Texten und aktuellen Entwicklungen. Hinweise auf Texte gern an tipps.netzwertig at blogwerk.com

© 2015 förderland
  drucken
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, lösen Sie bitte folgende Rechenaufgabe:

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer