<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

27.07.10Leser-Kommentare

Leanback, XL & Co: Vier alternative Wege, YouTube zu nutzen

Wer von YouTube mehr erwartet als nur die Funktion des Pausenfüllers, sollte einen Blick auf vier Spezial-Features werfen.

 

Müsste ich fünf pauschale Äußerungen über Internetnutzer machen, wäre eine davon, dass sie mit großer Wahrscheinlichkeit alle YouTube kennen und dort zumindest ab und an einen Clip schauen. Googles Videoportal gehört zu den bekanntesten Websites der Welt. Im Mai wurden allein in den USA 14,6 Milliarden Videos von 183 Millionen Usern angeschaut. Weltweit verzeichnet das Portal mehr als zwei Milliarden Video-Views täglich.

Garantiert nicht jedem ein Begriff sind jedoch eine Reihe von alternativen Benutzeroberflächen bzw. Spezialfunktionen, die YouTube bereitstellt, um das Nutzungserlebnis über das simple Betrachten einzelner Clips am Schreibtisch hinaus zu erweitern und den Dienst zu mehr zu machen als zu einem simplen Pausenfüller.

Diesen Zweck erfüllen die vier YouTube-Features YouTube Leanback, YouTube XL, YouTube Musik und YouTube Disco.

YouTube Leanback

YouTube Leanback ist eine personalisierte, abgespeckte Variante des Videoportals, die über die Pfeiltasten der Tastatur gesteuert wird und einen permanenten Stream an Clips zeigt. Inhalte erscheinen entweder auf Basis der eigenen YouTube-Favoriten oder können aus einer Reihe von Genres gewählt werden, von Comedy über Unterhaltung bis hin zu Neuigkeiten & Politik.

YouTube Leanback dürfte in der aktuellen oder ähnlichen Form Bestandteil von Googles zukünftiger Fernsehplattform Google TV werden. Ein Blick lohnt sich aber jetzt schon, vor allem für diejenigen, die ihren Rechner an den heimischen Fernseher angeschlossen haben.

YouTube Leanback

YouTube XL

Auch YouTube XL ist primär für Nutzer gedacht, die ihren Heimcomputer mit dem TV-Gerät verbunden haben, aber anders als Leanback nicht notwendigerweise personalisiert. Stattdessen handelt es sich um eine alternative Oberfläche mit größeren Symbolen und besser lesbarer Schrift, um auch aus zwei oder drei Metern Entfernung vom Sofa aus noch bequem zwischen den Clips navigieren zu können.

YouTube XL

YouTube Musik

YouTube hat erst vor kurzem seine Musik-Sektion erneut. Dort werden nicht länger nur, wie sonst bei YouTube üblich, einzelne und besonders populäre Clips verlinkt, die man stets manuell anwählen muss, sondern für diverse Genres sowie die Top-Hits des Tages Playlisten angeboten, die sich mit einem Klick starten lassen und das YouTube-Erlebnis damit sehr viel näher an das des Musikfernsehens der 90er bringen. YouTube Musik ist bestens geeignet als Hintergrundbeschallung oder wenn man Freunde zu Besuch und keine Lust hat, eigene Playlisten zusammenzustellen.

YouTube Musik

YouTube Disco

YouTube Disco, oder offiziell und etwas sperrig "YouTube Music Discovery Project", ist eine Alternative zu YouTube Musik. Über das zentral platzierte Eingabefeld können beliebige Namen von Interpreten eingegeben werden. YouTube serviert anschließend eine Playlist mit dazugehörigen und verwandten Titeln, was erneut an die goldenen Jahre von MTV und Viva erinnert. Auch YouTube Disco hat sicherlich das Zeug zum Partyhit.

YouTube Disco

Kommentare

  • Andreas

    27.07.10 (14:20:24)

    Und was ist mit Muziic.com?

  • Martin Weigert

    27.07.10 (14:24:52)

    Na hier geht's ja nicht um Anwendungen von Drittanbietern, sondern um offizielle YouTube-Funktionen.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer