<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

01.05.07Leser-Kommentare

John Twenty wirbt weiter

IMG 2701

John Twenty, seit Jahren täglicher Verbrecherjäger in Comicform bei 20 Minuten, hat besonderes Talent, den Lesern Produkte näher zu bringen. In der gestrigen Ausgabe schaffte er es, sowohl das unter dem Strip beworbene Nokia 2610 als auch das damit verknüpfte Angebot NATEL easy xtra-liberty von Swisscom Mobile zu erwähnen. Das Handy ist sogar so gut, dass es der Hund frisst.

Ist ja alles grossartig, nur: Die Deklaration, dass es sich bei der ganzen Seite um Werbung handelt, ist nicht zu finden - weder über dem Comicstrip oben, noch über dem Werbebanner unten. John Twenty wird also als redaktioneller Inhalt ausgegeben, ist dabei aber, jedenfalls in dieser Ausgabe, pure Werbung.

Die Gratiszeitung 20 Minuten verstösst somit gegen die Richtlinie 10.1 des Schweizer Presserats: "Trennung zwischen redaktionellem Teil und Werbung". Dort heisst es:

 

Die Trennung zwischen redaktionellem Teil bzw. Programm und Werbung ist optisch und begrifflich klar zu kennzeichnen.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog medienlese.com veröffentlicht. Im September 2009 wurden medienlese.com und netzwertig.com zusammengeführt.

Kommentare

  • mad

    01.05.07 (17:44:47)

    Ist aber noch chogen knifflig, die Tagesfrage. Weil der John Twenty zahlt ja für sein Abo "nur 19 Euro statt 49!". Also spart unser kronhäuptiger Freund... *rechnerzück* 30 Euro! Das sind mit der von mir immer noch angewendeten d'Hälfti-drufschloh-Umrechenmethode ungefähr 45 Franken. Aber, oh Schreck, diese Antwort ist gar nicht möglich! Jetzt werde ich nie dasselbe Handy haben können wie der glubschäugige John! *kreischendausdemfensterspring* Jaaaa, gut, unten stehts nochmals ganz gross, wieviel John spart. Aber für die Pointe hab ich das jetzt übersehen *kicher*

  • martin

    01.05.07 (19:12:00)

    aber jetzt mal im ernst: die angabe "euro" ist wohl schlicht & einfach ein fehler... und dass 20min die sache mit der richtlinie 10.1 nicht immer so genau nimmt, wissen wir spätestens seit dem pendlerblog (r.i.p.) auch.. aber danke!

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer