<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

06.08.08Leser-Kommentare

In eigener Sache: Neues Design, neue Funktionen

So sieht's aus: medienlese.com hat seit heute ein neues Design, inklusive "Tags", Platz für einen Aufmacher des Tages und besonders lesenswerte Artikel.

Zuerst das Wichtigste: Wir bleiben ein Blog und werden nicht zum Online-Magazin oder Nachrichtenportal. Alles wie gewohnt, die neuesten Artikel stehen zuoberst. Mit einer Ausnahme: An erster Stelle zeigen wir, farblich und mit "Top" hervorgehoben, einen Aufmacher. Ein Artikel, der uns besonders wichtig ist, der besonders aufwendig war, den wir richtig gut finden, der sonst vielleicht im Nachrichtenstrom untergehen würde.

Außerdem haben wir unsere zahlreichen und sich überschneidenden Kategorien (Stichwort: Medienkonvergenz) reduziert. Jetzt sind es nur noch vier: "News", unsere Presseschau und unser Wochenrückblick in "6 vor 9", "Test" und Interviews, Live-Blogging und unsere Medienblogcharts unter "Extras". Daneben noch unsere Themenübersicht und das Archiv – sieben Möglichkeiten, Artikel abzurufen.

Dort liegen über 1600 Artikel aus zwei Jahren – viel Medienwissen, dass künftig nicht nur über die Suchfunktion abrufbar ist. Denn schon seit einiger Zeit verschlagworten wir unsere Artikel und versehen sie mit "Tags".

Noch eine weitere Neuerung ist auf den ersten Blick zu sehen: Unsere Kommentare bekommen ein Gesicht. Wir verwenden den kostenlosen Dienst Gravatar – wer sich dort mit seinem Nickname und seiner E-Mailadresse registriert, kann ein kleines Bild hochladen. Das wird dann künftig zu jedem Kommentar angezeigt – hier auf medienlese.com und allen anderen Blogs, die Gravatar unterstützen.

Natürlich wollen wir gerne wissen, wie Euch die neue Seite gefällt – entweder hier in den Kommentaren oder hier in dieser kurzen Umfrage, bei der Preise im Gesamtwert von 2700 Euro winken.

» Hier geht's zur Verlosung

» Mehr Details zum Redesign auf blogwerk.com

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog medienlese.com veröffentlicht. Im September 2009 wurden medienlese.com und netzwertig.com zusammengeführt.

Kommentare

  • Hannes

    06.08.08 (15:18:41)

    na das sieht ja richtig klasse aus... Nur leider macht mein Safari (Build 5526.11.2) da nicht mit... der kann die CSS Daten wohl nicht richtig interpretieren. Sieht dann aus wie ne Seite von 1996. Aber vielleicht wird das ja auch noch....

  • Milos

    06.08.08 (15:21:29)

    Hübsch! Da kann man nicht meckern. ;-)

  • Krusenstern

    06.08.08 (15:24:36)

    Gut ist der halbe Magazine-Style. Weniger gut ist, dass es leider nur zum halben Magazin-Style gelangt hat (Schmunzeln). Jürg

  • Florian Steglich

    06.08.08 (15:29:21)

    » Hannes: Danke, wir sind dran.

  • Claudio

    06.08.08 (15:36:19)

    Mol super, gefällt mir. Habe bis jetzt mit Firefox keine Probleme entdecken können.

  • Hannes

    06.08.08 (15:39:58)

    Jetzt klappts auch mit Safari auf nem Apfel! Danke!

  • Ralph

    06.08.08 (16:19:03)

    Mir gefällts sehr gut! Schlicht und gut lesbar. Das Problem mit den Vorschaubildern ist immer das selbe. Man hat nicht immer ein passendes Bild. Man kann ja nicht immer Screenshots von Webseiten machen oder die Zeitung fotografien. Hoffentlich kommen keine "Verlegenheits- Stockbilder" zum Einsatz wie bei anderen Online Magazinen. Oder hätte ich jetzt nicht Magazin sagen dürfen? ;-)

  • Ole Reißmann

    06.08.08 (16:38:07)

    @ Ralp: Oh ja! Aber wir werden auch einfach mal ein Bild weglassen, wo es keins gibt. Die Felder bei den neuesten und bei den empfohlenen Artikeln funktionieren genau deswegen auch ohne Bild. Allerdings bedeutet ein Bild auch gleich mal 40 Prozent mehr Leser ... Danke für das Lob!

  • Peter Hogenkamp

    06.08.08 (16:41:07)

    @Krusenstern, Ralph: Doch, «Magazin» kann jeder sagen, wir finden ja nicht, dass das ein Schimpfwort ist. Wir wollten nur nicht ganz so magazinig werden wie manche andere Blogs bei ihrem Redesign, sondern uns das blogtypische Element erhalten, mit einigen magazinigen Anleihen. Wobei die genauen Abstufungen wohl schwierig zu bemessen sind. @Milos: Hat lange gehalten, Dein Schnelldesign von September 2006, etwa ein Jahr länger als ich dachte. :-)

  • XiongShui

    06.08.08 (17:19:29)

    Sauber, klar, übersichtlich. Gefällt mir. Wie auch vieles, was ich hier in letzter Zeit gelesen habe. Glückauf! : XiongShui

  • Klaus Jarchow

    06.08.08 (18:53:10)

    Zu den Bildern: Ich würde Bilder 'metaphorisch' einsetzen - und sie 'um drei Ecken gedacht' und ironisch verfremdet verwenden. Menschen fasziniert alles, was ihnen einen intellektuellen Eigenanteil abverlangt ...

  • Ugugu

    06.08.08 (20:29:33)

    Furchtbar dieser Relaunch! Ha, ha, kleiner Scherz, wollte bloss mal die strikethrough-Funktion in den Comments Testen. Finde den neuen Auftritt dieses Magazins Blogs durchwegs gelungen. Was mich optisch etwas irritiert, ist der Sprung von der Textgrösse des Leads zum Haupttext. Besser: Gleiche Schriftgrösse, dafür Lead in Bold wie beim alten Design. Kann aber auch Gewohnheitssache sein. Ähm, und dann habe ich noch eine halbe Ewigkeit gebraucht, um herauszufinden, wo die anderen netzwertigen Blogs versteckt sind. Aber jetzt weiss ich es ja...

  • Peter Hogenkamp

    06.08.08 (20:39:42)

    @Ugugu: Ja, die Leiste mit den anderen Blogs fehlt uns allen auch etwas. Muss aber so sein, die Kategorien passen besser an die Stelle. Wobei, die Blogs sollten eigentlich nochmal rechts in der Navi stehen, das fehlt noch. Ja, steht auch noch in der To-Do-Liste für morgen: «8. fst: Widget "Unsere Blogs" bauen»

  • Florian Steglich

    06.08.08 (20:43:08)

    » Ugugu, Peter: Habe ich gerade angelegt - die Links zu allen Blogs gibt's jetzt auch nochmal rechts in der Sidebar.

  • Felix Disselhoff

    06.08.08 (22:02:32)

    Um jetzt auch nochmal meinen Senf dazuzugeben: Finde das neue Design traumhaft. Muss Ugugu aber zustimmen. Wenn das Lead fett wäre, würde es mehr Struktur und Übersichtlichkeit in die Optik und Lesbarkeit der Seite und der einzelnen Beiträge bringen. Vielleicht probieren wir`s mal aus

  • Pedro

    07.08.08 (06:27:29)

    Das Design ist eher unterdurchschnittlich. Macht den Eindruck, ihr hättet irgendwo einer der vielen ähnlichen Standarddesigns draufgeknallt. Die Prädikate der Kommentatoren sind eher Devotionserklärungen als wirklich fachkompetent. Also sucht weiter, vielleicht findet ihr ein passendes Theme.

  • Christiane

    07.08.08 (08:58:29)

    Gefällt mir auf Anhieb besser wie das alte Design. Was prima ist, ist, dass die erste Hälfte einen magazinartigen Überblick gibt, dass man dann aber die weiteren Blogeinträge chronologisch einsehen kann. Aber auch ich möchte mich Ugugu anschließen: Fett im Lead ist besser als eine größere Schrift. Was mir auch nicht ganz so gefällt, ist, dass die linke Textspalte einen Tick zu schmal ist. Aber das war beim alten Layout auch schon so.

  • Peter Hogenkamp

    07.08.08 (09:23:39)

    @Christiane: Die linke Spalte ist 50 Pixel breiter als vorher. Wirkt vielleicht immer noch schmal, weil jetzt alles so luftig ist. :-)

  • Peter Hogenkamp

    07.08.08 (09:35:53)

    @Pedro: Wir sind für jedes Feedback dankbar, suchen allerdings im Moment nicht weiter.

  • Peter Sennhauser

    07.08.08 (10:01:19)

    Nein, wir "suchen" nicht weiter -jedenfalls nicht grundlegend. Kleine Verbesserungen werden wir sicher immer wieder vornehmen, aber wir sind froh, wenn wir uns wieder den Inhalten zuwenden können. Und ich möchte, wenn ich schon anderswo nicht dazu komme, hier öffentlich denen danken, die den Löwenteil dieser Eigenleistung erbracht haben - namentlich Florian Steglich, Ole Reissmann und Philip Hetjens.

  • Thomas Mrazek

    07.08.08 (13:35:45)

    Schon das zweite Mal passierte es mir heute, dass ich auf eine Seite komme, die sich über Nacht erneuert hat - gefällt mir weiterhin sehr gut so. Die andere Seite in neuem Gewand ist übrigens das NPD-Blog; ups, nee, Patrick Gensing hat re-relauncht, aber lest selber.

  • Pedro

    07.08.08 (14:35:55)

    Allein schon die Themezentrierung zeigt, dass hier Zauberlehrlinge am Werk sind. @Hogenkamp Ihr werdet schneller weitersuchen als Euch lieb ist. Die Seite ist so auf dem IPhone gar nicht richtig darstellbar ... Wie gesagt, von vorgestern.

  • Angie

    07.08.08 (15:04:40)

    Selbstverständlich muss ich was zur Usability blöken: ich finde die Grossbuchstaben für die Kategorien nicht sehr geeignet, machts irgendwie schwer "parse-bar" bis unleserlich...

  • Rinaldo

    07.08.08 (16:46:15)

    Aus meiner Sicht hättet ihr voll in diese Richtung gehen müssen: http://dasmagazin.ch/wordpress Die machen es übrigens auch mit Wordpress, wie ihr ;-)

  • Rinaldo

    07.08.08 (16:49:01)

    Hey, und ne coole iPhone Version haben die ja auch noch: http://dasmagazin.ch/iphone Jetzt aber den Stinkefinger raus aus dem Arsch und ab an die Tasten Hombres!

  • Peter Hogenkamp

    07.08.08 (17:52:12)

    Hey Rinaldo Diese interessante Redensart mit dem Finger, welcher «Tonalität» aus Deinem Portfolio entspricht denn die? Angriffig? Elegant? Euphorisch? («Ja, Baby, tiefer!»), Herzlich?, Intelligent, Journalistisch?, Überraschend?, Seriös?, Souverän?, Persönlich?, Witzig? (für Freunde des etwas anderen Humors). Oder: Verklemmt? Nein: Eingeklemmt? Ach so: Scheissegal. Viele Grüsse Peter

  • Peter Hogenkamp

    07.08.08 (18:08:24)

    @Angie: Das habe ich natürlich auch gesagt, als ich den ersten Entwurf gesehen habe, damals. Ich werde ja manchmal nachts wach, weil ich im Traum rufe: "Schrift, die nur aus Grossbuchstaben besteht, ist 30% schlechter lesbar." (Entsprechend überrascht war auch Thomas Ehrat, als er sah, wie unser finaler Entwurf aussah.) Dann haben wir wochenlang Varianten mit gemischter Schreibweise durchprobiert, und am Ende musste ich zugeben, dass es so sicher am besten aussieht und vermutlich auch am besten funktioniert. Ich zeig Dir die anderen Entwürfe mal, bin gespannt, was Du sagst.

  • Thinkabout

    07.08.08 (18:45:06)

    Da ich von Design selbst nicht so viel verstehe, aber stark darauf reagiere, vertraue ich mal meinem Bauchgefühl und gebe wieder, was es mir sagte: ENDLICH! Das alte Design war so was von überladen und unübersichltich, wenn auch durchwegs quadratisch... und die Textspalte links geht ja fast unter, zumindest dann, wenn noch "bewegte" Werbung mit dabei ist. Und danke, danke, dass Ihr nicht dem Glossy-Magazin-Hype aufgesessen seid. Das läuft sich nämlich tot, da bin ich ziemlich sicher. Mir gefällt die luftige neu Struktur, die Gedanken können atmen und das Auge verweilt nun viel entspannter.

  • martin

    07.08.08 (22:33:52)

    liebe blogwerker das resultat eurer langen arbeiten ist schlicht grossartig - ich bin begeistert! einige kleine verbesserungen lassen sich sicher noch machen (habe schon einiges beim feedback-formular der verlosung vermerkt), aber das ganze ist schon ziemlich perfekt! was mir gerade noch aufgefallen ist und mich schon bei der alten version massiv gestört hat: bei artikeln, wo man bilder anklicken kann und dann zu einer art galerie kommt oder das bild gross ist, wird man immer auf eine eigentliche galerie-seite gestellt. seid ihr mittlerweile auch so klickgeil wie gewisse andere internetportale (namen dem autor bekannt) oder was!?? bilder auf einer neuen seite ist doch sowas von web 1.0! wieso kann sich das bild nicht einfach schnell innerhalb der seite gross über schwarz ausklappen, wie man das heute so oft bei webseiten sieht? und wie hier in den comments schon mal jemand angemerkt hat: nicht jeder artikel braucht zwingend ein bild! das stock-foto von heute zum artikel "Mehr Format wagen!" hat wirklich gar keine bedeutung, hauptsache eine grafik ist dabei! (und dann kann man sie sogar noch vergrössert in der galerie, die ich anfangs erwähnte, darstellen lassen. sinn und zweck!??). das alles nur als input. sonst echt schon 2 daumen hoch! freue mich natürlich auch gerne über euren standpunkt, falls ihr das alles anders seht. grüsse - martin

  • Florian Steglich

    08.08.08 (11:11:01)

    » martin (29.): Danke für Lob + Kritik! Bei den Bildergalerien haben wir uns für eine eigene Variante und gegen z.B. das von Dir angesprochene Lightbox-Plugin entschieden, weil wir dann flexibler bei Anpassungen sind. Und die Aufplopp-Variante findet längst nicht jeder angenehm. Was die Page Impressions angeht: Du wirst bei uns nie solche Klickfolter finden wie bei «gewissen anderen Internetportalen (Namen dem Autor bekannt)». Deshalb zum Beispiel kann man ja bei mehreren Bildern einer Galerie am rechten Rand auch gleich von Bild 1 zu 5 springen, wenn einen die anderen nicht interessieren. Gewisse andere machen das ganz linear. Abgesehen davon: Die Effekte durch die Galerien sind auch nicht so wesentlich, dass wir davon abhängig wären. Lediglich bei fokussiert.com spürt man sie ein wenig, aber da geht's nun mal täglich um Bilder :)

  • Ole Reißmann

    08.08.08 (11:44:23)

    Habe einen beleidigenden Kommentar (Antwort auf #29) gelöscht – irgendwann reicht's einfach.

  • Daniel Mettler

    08.08.08 (11:50:50)

    /me likes it :) Auch der offene Dialog (bzw. Pluralog) zum Redesign gefällt, wie immer!

  • Max Headroom

    08.08.08 (17:19:18)

    "Test" oben sieht sehr seltsam aus, als hätte man das Wort vergessen durch etwas Sinnvolles zu ersetzen. Und wie kann ich die mobile Version abrufen? Die Vollversion der Website ist fürs Handy einfach zu "fett".

  • mds

    31.08.08 (15:37:47)

    Wer ohne iPhone unterwegs ist, kann die iPhone-Version von medienlese.com unter http://medienlese.com/?owt=iphone aufrufen. Mit dem aktuellen Nokia-Browser funktioniert die iPhone-Version ganz passabel, lediglich die Breite der iPhone-Version passt nicht perfekt.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer