<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

31.05.10Leser-Kommentare

In eigener Sache: Flattert uns!

Von 402 Teilnehmern unserer Umfrage zum Thema Micropayments sind drei Viertel gründsätzlich bereit, für gute Blog-Inhalte zu zahlen. Das passt, denn ab sofort nutzen wir Flattr.

Vor zwei Wochen fragten wir euch in unserer Sonntagsfrage, wie viel ihr monatlich über Micropaymentdienste wie Flattr oder Kachingle für Blogs zahlen würdet. Eure Beteiligung war rege, und das Ergebnis recht eindeutig:

Von 402 Teilnehmern der Umfrage sind drei Viertel zu einer monatlichen Zahlung bereit, fast die Hälfe würde fünf Euro oder mehr in Blogs "investieren".

Wir hoffen natürlich, dass möglichst viele ihren Worten Taten folgen lassen. An uns soll’s nicht scheitern, wir setzen darum ab sofort auf Flattr. Unter jedem unserer Artikel hier bei netzwertig.com (und auch in den anderen Blogwerk-Blogs neuerdings.com, imgriff.com, startwerk.ch und fokussiert.com) findet ihr den entsprechenden Button. Um ihn betätigen zu können, müsst ihr bei Flattr eingeloggt sein und Flattr-Guthaben eingezahlt haben.

Wir haben recht lange mit der Flattr-Integration gewartet. Zum einen, weil durch die geschlossene Beta-Phase lange Zeit nur wenige Nutzer Zugang zu dem Dienst hatten, und zum anderen, weil technisch noch nicht alles reibungslos lief.

Mittlerweile scheint jedoch eine steigende Zahl an Usern eine Einladung zu Flattr ergattert zu haben. Zudem setzen neben einigen großen Blogs mit taz.de und freitag.de nun auch erste Onlineausgaben etablierter Zeitungsmarken auf den Micropayment-Service aus Schweden, was gute Voraussetzungen für eine weitere Verbreitung des Dienstes sind.

Wir glauben, dass Flattr das bisher beste System für Micropayments ist, weil es sehr schnell und simpel zu bedienen ist und sich damit einzelne Artikel (oder Fotos, Videos, Software etc.) "belohnen" lassen. Und wir finden, dass es so eine Möglichkeit braucht, sich auch über einen Kommentar hinaus bedanken zu können, wenn man einen Artikel besonders anregend, nützlich, lehrreich oder gut auf den Punkt gebracht findet.

Also, wir freuen uns über Flattr-Klicks, wenn euch ein Artikel gefällt. Sofern ihr noch keine Einladung zu Flattr habt, könnt ihr euch auf der Website anmelden, Invites werden mittlerweile relativ zügig verschickt. Falls euch noch nicht klar ist, wie Flattr funktioniert, empfehlen wir euch diesen Artikel.

Und hier noch eine Auswahl von Blogs, die ebenfalls bereits Flattr integriert haben (weitere Hinweise gerne in den Kommentaren!):

Carta

Chaosradio Express (Podcast)

fscklog

iPhoneBlog

Lawblog

netzpolitik.org

Praegnanz.de

Schockwellenreiter

Der Spiegelfechter

Spreeblick

Caschy (stadt-bremerhaven.de)

http://stadt-bremerhaven.deNetzfeuilleton.de

http://www.netzfeuilleton.de/egoo

http://www.egoo.de/Medial Digital

http://www.medialdigital.de/Leander Wattig

Kommentare

  • Jannis K.

    31.05.10 (15:14:01)

    Netzfeuilleton.de darf ebenfals geflattert werden. Bin gespannt wie viele ihr monatliches Budget umsetzen und durch wieviel sie es teilen.

  • Heiko [egoo.de]

    31.05.10 (15:22:14)

    Da ich schon jahrelanger Leser dieses Blogs bin, flattere ich diesen Artikel (und wahrscheinlich auch zukünftige) gerne! Gut das ihr nun auch dabei seit. PS: Auf egoo darf ebenfalls gerne "geflattert" werden...

  • Ulrike Langer

    31.05.10 (15:39:30)

    Dieser Text war mir einen flattr Klick wert. Und auf medialdigital.de darf auch geflattrt werden. :)

  • Leander Wattig

    31.05.10 (16:22:06)

    Ich hab's bei mir vor ein paar Tagen auch mal testweise eingebaut ... Viel Erfolg wünsch ich Euch und allen anderen damit. Wäre doch schön, wenn sich die "Monetarisierungs"-Schiene weiter gut entwickeln würde.

  • Martin Weigert

    31.05.10 (16:41:40)

    Fein, ich hab eure Links noch hinzugefügt, danke! Alle weiteren Kommentare mit Links zu Flattr-Blogs sind willkommen, allerdings fügen wir nun keine weiteren Verweise mehr zum Artikel hinzu.

  • Leander Wattig

    31.05.10 (16:53:58)

    thnx!

  • Torsten

    31.05.10 (17:38:37)

    wünsche euch viel erfolg damit und hoffe, dass sich das noch mehr verbreitet. detektor.fm hat jetzt auch einen flattr-button. und die haben den einen oder anderen flattr-klick auch verdient.

  • PorNoKratie

    31.05.10 (17:47:50)

    Ich bin ebenfalls sehr gespannt, wie sich flattr weiter bewähren wird, auf jeden Fall spannend zu sehen, wie das Netz selbst versucht auf die anhaltende Diskussion um die Bezahlung von Content im Web zu reagieren & nach Antworten sucht. Nicht zuletzt flattr zeigt, dass ein Teil (wie groß, wird sich im Laufe der Zeit zeigen) der Nutzer gerne bereit ist, einen kleinen Beitrag für gute Inhalte zu zahlen. Wann, geschweige denn ob die "kritische Masse" allerdings irgendwann erreicht wird, bleibt abzuwarten. Wie gesagt, interessante Sache... Ach ja, und bei PorNoKratie.com wird auch geflattrt, meine weiteren Blogs werden sicherlich folgen!

  • Norman

    31.05.10 (18:45:46)

    Funktioniert Flattr auch, wenn ich das Blog mit einem Reader lese?

  • Martin Weigert

    31.05.10 (18:46:45)

    Das wird gerade evaluiert. Momentan leider noch nicht, aber ich halte es für sehr sinnvoll.

  • tom

    31.05.10 (19:10:09)

    Nachdem es aktuell noch über Invite Codes läuft spenden aktuell nur Blogger anderen Bloggern was. Ich bin gespannt wie es läuft wenn sich jeder anmelden kann.

  • Martin Weigert

    31.05.10 (19:13:05)

    Ja das ist ein Aspekt, über den ich schon mehrmals nachgedacht habe. Wenn nur die Leute bei Flattr spenden, die auch selbst mit Flattr etwas Geld einnehmen möchte, dann kann das Ganze nur in die Hose gehen. Insofern kann man nur hoffen, dass möglichst viele "herkömmliche" User auf Flattr setzen werden. Hoffentlich bleibt das nicht nur eine Hoffnung...

  • Walter

    31.05.10 (19:24:10)

    Ich habe meinen E-Business Blog und meinen Reiseblog ebenfalls mit Flattr ausgerüstet. Und es ist im Moment halt schon so, dass sich die Blogger gegenseitig flattrn. Der Start für das Tool scheint aber durchaus gelungen, ich lese an immer mehr Stellen darüber. Eine andere Liste mit Schweizer Flattr Websites befindet sich bei sprain.ch.

  • Markus Kämmerer

    31.05.10 (21:42:22)

    In meinem Blog http://blog.happyarts.de/ habe ich vor einigen Tagen auch einen Flattr-Button hinzugefügt. Wieviel gespendet wurde, kann ich leider noch nicht sehen, da die Abrechnung erst am Ende des Montags (also morgen) kommt. Für Wordpress klappt die Integration mit dem Plugin von http://wordpress.org/extend/plugins/flattrwidget/ recht gut.

  • Gudrun

    01.06.10 (03:46:57)

    Ist euch diese kindische Bettelei um Hosenknöpfe nicht peinlich?

  • Martin Weigert

    01.06.10 (06:22:48)

    Peinlich sind andere Sachen...

  • Nico79

    01.06.10 (10:25:40)

    Ich habe flattr jetzt knapp zwei Wochen genutzt. Sowohl im eigenen Blog (-> http://www.indanett.de ), als auch als "aktiver Flattrer"). Meine ersten Eindrücke: Als kleiner Blogger freut man sich über jedes einzelne "geflattr". Weniger über das Geld was da reinkommt, sondern mehr über die Anerkennung, dass da jemand geklickt hat. Ich werd's auf jeden Fall weiter nutzen.

  • Martin Weigert

    01.06.10 (10:28:02)

    Guter Punkt. Flattr quasi als besserer, und vor allem Facebook-freier Like-Button :)

  • rrho

    01.06.10 (13:09:03)

    Ich habe sowohl das Genderblog, mein Filmblog Butt-Kicking Babes als auch mein persönliches Blog mit flattr ausgestattet. Und auch wenn das im Mai eher ein Verlustgeschäft war, finde ich das Prinzip doch sehr großartig und die Umsetzung einigermaßen brauchbar niederschwellig - gerade Letzteres scheint mir zwingend für einen auch breiter wirksamen Erfolg des Konzeptes.

  • Julia

    01.06.10 (18:03:09)

    Flattr ist eine tolle Sache, das steht fest. Auch bei mir auf http://www.fotoholiker.com darf fleißig geflattrt werden! Liebe Grüße Julia

  • Martin

    01.06.10 (20:17:51)

    Find ich gut. Wär super, wenn das jetzt noch direkt vom Google Reader aus ginge, aber so werd ich wohl auch hin und wieder klicken. Bin übrigens kein Blogger sondern reiner Geldgeber :)

  • Ingo Neitzke

    07.06.10 (02:17:03)

    Aber auch als Nicht-Blogger benötigt man derzeit für den Invite Code wohl eine „gescheite“ Mail-Adresse wie ich.und@meine-domain.de und Leute mit Subdomains wie untermieter.auf-der-farm.de haben keine Chance - richtig? So verstehe ich jedenfalls etwas unsicher bis jetzt tom und die Invite-Voranmeldung bei Flattr.

  • Ingo Neitzke

    07.06.10 (02:37:53)

    „und vor allem Facebook-freier Like-Button“ Diesen Nebensatz halte ich für immer wichtiger. Ich vergaß ihn vorhin zu erwähnen. Ja, das bestärkt mich meine FB-Aktivität drastisch zu reduzieren. Danke! :)

  • Ingo Neitzke

    11.06.10 (14:08:03)

    Registrierung ist durch. Dank an Flattr! Sub-Domainler werden _nicht_ benachteiligt. :-)

  • Gerold

    14.06.10 (08:04:57)

    Auch wenn der Mai sehr mäßig war, ist Deutschlands größter Blog über Digitalisierung, 3D-Kino und Filmmarketing natürlich dabei! :-)

  • Gerold

    14.06.10 (08:11:58)

    Auch wenn der Mai sehr mäßig war, ist Deutschlands größter Blog über Digitalisierung, 3D-Kino und Filmmarketing DigitaleLeinwand.de natürlich dabei! :-)

  • Steve

    24.06.10 (23:02:42)

    Auch ich habe vor ca. zwei Wochen Flattr auf www.lex-blog.de integriert. Allerdings habe ich nicht das PlugIn benutzt, sondern habe es mit Hilfe der Anleitung von Frank von www.bueltge.de integriert. Funktioniert wunderbar.

  • dmone

    30.11.10 (19:42:37)

    Ich halte die Meldung von leider nur 402 Usern nicht für repräsentativ. Wenn sich jeder anmelden kann, wird das positive Votum wahrscheinlich noch sehr viel größer sein.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer