<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

09.03.08

Extra-Seite, Extra-Seite!

Online-Offensive: Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung und FAZ.net präsentieren ein Städteranking. Die lebendigste Stadt ist demnach München, gefolgt von Stuttgart und Hamburg. Im Internet wird das Ranking auf einer Extra-Seite präsentiert – und die User sollen mitmachen.

FAS-StädterankingDer Online-Ausbau bei FAZ.net geht weiter. Während die gedruckten Sonntagszeitung heute ein Städteranking mit Südgefälle präsentiert, startete eine neue Unterseite zum Ranking auf FAZ.net mit Mitmach-Funktionen. Nachdem im Februar die Diskussionsplattform "Reading Room" gestartet wurde, geht es nun richtig los mit User Generated Content.

Denn Rankings, das weiß nicht nur Helmut Markwort, ziehen immer. User dürfen aber nicht nur abstimmen – was hier bei den sonst so konservativen Gralshütern der deutschen Sprache neudeutsch "voten" heißt – sondern auch gleich mit eigenen Videos die Attraktivität und kreative Klasse ihrer Stadt beweisen.

Und wenn den Beratern bei ihrer polarisierenden Arbeit eine Stadt entgangen sein sollt, kann diese nachgetragen werden. Itzehohe ist so ein Beispiel, auch wenn der bisher einzige Kommentar zur Stadt ein Klagelied ist und der Schreiber "bald abhaut".

Außerdem kann die "Frage der Woche" kommentiert werden – hier geben sich Experten pro und contra, den Anfang machen Hans-Werner Sinn und Claudius Seidl: "Wird München überschätzt?"

Ein erstes Fazit: Die Seite sieht toll aus. Edel. Elegant. Die Idee ist bestechend, wird doch in Deutschland vielerorts ein recht reger Lokalpatriotismus gepflegt. Nur: Warum tauchen in den ersten elf Video-Beiträgen ausschließlich Männer auf? Noch dazu, hüstel, eher jenseits der fünfzig Jahre?

Sollen da etwa, trotz der Bettelbuttons, junge Internetvandalen abgeschreckt werden?

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog medienlese.com veröffentlicht. Im September 2009 wurden medienlese.com und netzwertig.com zusammengeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer