<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

26.01.16Kommentieren

Digitale Transformation in der Reisebranche


 

Bildquelle: fotolia © Syda Productions

Für Travel-Unternehmen ein enormes Potenzial, um Brand Experiences zu steigern. Die Reisebranche war eine der ersten Industrien, die dieses Potenzial erkannt, sich erfolgreich auf die Herausforderungen der Digitalisierung eingestellt und die Transformation frühzeitig eingeleitet und umgesetzt hat. Das zahlt sich heute bereits aus. Der aktuelle Selligent Trend Report nimmt die Digitale Transformation in der Reisebranche unter die Lupe und präsentiert Zahlen, Fakten und die wichtigsten Trends.

Marketing-Potenzial steigt – vor allem bei den jungen Zielgruppen

Der Branchenumsatz der Reisebranche soll von 7,5 Milliarden US-Dollar in 2015 auf 11,4 Milliarden in 2020 steigen. Daraus ergibt sich ein großes Marketing-Potenzial. Um die potenziellen Kunden so exakt wie möglich anzusprechen und perfekt zugeschnittene Angebote anzubieten, nennen 43 Prozent der Reiseunternehmen Targeting und Personalisierung als aktuelle Top-Prioritäten (Quelle: Amadeus). Gerade die junge Zielgruppe der Millenials sollte die Reisebranche dabei im Fokus haben, denn 83 Prozent sind gegenüber digitalen Botschaften sehr aufgeschlossen und würden beispielsweise auch Tracking für individualisierte Experiences zulassen.

Virtuell auf die Reise gehen

Der Anspruch der Reisenden an den Urlaub und eine „unique user experience“ ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. So lesen 95 Prozent der Interessenten bereits vor der Buchung online Empfehlungen zu kundenspezifischen Reiserouten. Auch im Urlaub selbst sind 94 Prozent der Reisenden mit ihren Smartphones „always on“, wodurch ihnen via Beacons und Push-Benachrichtigungen ortsspezifische Informationen in Echtzeit auf das Smartphone geliefert werden können. Social Media-Profile dienen Reisenden zunehmend als Kanal zu Airlines und Hotelbetreibern – und somit als Gateway in die große weite Welt exklusiver Vergünstigungen und Bonusprogramme. Als absoluter Mega-Trend wird Virtual Reality gehandelt – und zwar sowohl als Informationstool vor der Reise als auch für virtuelle Trips auf der heimischen Wohnzimmer-Couch.

Am Beispiel der drei Anbieter Neckermann, Bookit und MMV Hotels zeigt der Selligent Trend Report konkrete Umsetzungen digitaler Strategien.

Fazit: Die digitale Transformation ist kein kurzer Wochenendtrip, sondern eine lange, kontinuierliche Reise, die in den nächsten Jahren, vielleicht sogar Jahrzehnten, von den Unternehmen ein hohes Maß an Anpassung erfordert.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer