<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

14.05.08

Die Zeit erklärt das Internet: Hass und Porno

Wie das Internet Leben, Gesellschaft und Kultur verändert, zeigt Die Zeit in einer ausführlichen und differenzierten Serie. Die Erklärung ist umfassend – Links auf Hardcore-Pornoseiten inklusive.

Zeit-Internet-Spezial

Das ist Service: Die Zeit erklärt in ihrem Internet-Spezial nicht nur, wie das Internet so funktioniert und was das mit den Menschen macht, nicht nur soziale Netzwerke, Onlineshoppen und die ganze Bloggerei. Es wird nicht nur über islamfeindliche Seiten des blanken, menschenverachtenden Hasses und über kostenlose Hardcore-Pornoseiten geschrieben. Für den aufgeklärten Leser (und eben auch alle anderen) gibt es gleich noch die Links dazu. Denn hey, es ist das Internet, und Die Zeit hat verstanden, was da abgeht. Einen Link weglassen – das wäre ohnehin ein sinnloses Unterfangen. Google findet alles und die Jugend kennt sich eh aus.

 

Also sind die Links auf die Hardcore-Seiten sowohl in der Printausgabe als auch am Ende des Artikels im Internet dabei. Allerdings versehen mit dem Hinweis "Vorsicht! Websites enthalten nicht jugendfreies Material" – das kann man so sagen (zumindest sind die "hot teens" auf den Pornoseiten nicht offensichtlich minderjährig).

Der Link auf die islamfeindliche Seite wurde in der Internet-Version des Artikels allerdings entfernt. Den muss man hübsch selber in die Adresszeile des Browser tippen.

Was allerdings nichts an der Qualität der Beilagen ändert: Die bisher erschienen beiden Teile sind umfassend und lassen sich gut lesen. Die Texte sind allesamt nicht doof, es gibt ein Interview mit Internet-Überversteher Jeff Jarvis, es geht um Datenschutz, wirtschaftliche Interessen, soziale Netzwerke, Kommunikation und sehr viel mehr noch. Es gibt einen erfrischenden Artikel über die Wikipedia – tatsächlich, so etwas kann es heute noch geben – und zwischen den Zeilen schwingt kein ängstliches Unverständnis mit. Selbstverständlich ist das leider noch nicht .

Am Donnerstag erscheint der dritte Teil.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog medienlese.com veröffentlicht. Im September 2009 wurden medienlese.com und netzwertig.com zusammengeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer