<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

21.12.10

Die Tagesschau launcht mobile Apps: Eine Nachricht mit Symbolwert

Die Tagesschau bietet seit heute eine kostenlose App für iPad/iPhone, Android und BlackBerry - angesichts der deplatzierten Kritik an dem Vorhaben von Medienunternehmen und Politikern ein Schritt mit Symbolwert.

 

Die Tagesschau, Deutschlands öffentlich-rechtliches Nachrichtenflaggschiff, gibt es seit heute als mobile Applikation für iOS-Systeme (iPhone, iPad, iPod touch), Android-Smartphones sowie BlackBerrys. Die kostenlos angebotenen Anwendungen präsentieren das bisher bereits über tagesschau.de sowie die mobile Website mobil.tagesschau.de abrufbare Programm in einer für mobile Geräte angepassten Version.

Während die Verfügbarkeit der beliebten ARD-Nachrichtensendungen ein erfreuliches Ereignis für am Tagesgeschehen interessierte Anwender ist, steht bei der Neuerung der Symbolwert im Vordergrund: Denn als vor rund einem Jahr die Pläne für eine Tagesschau-App bekannt wurden, sorgte dies bei Medienkonzernen und Politikern für eine Welle der Empörung.

Durch kostenlose Angebote des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, die über den Zweck der Grundversorgung hinaus gingen, würden die Monetarisierungsversuche der privaten Anbieter gefährdet, so der Tenor. Auch Vorwürfe der Wettbewerbsverzerrung und der Bildung eines marktbeherrschenden Kartells waren zu hören.

Wäre es damals nicht zu derartig protektionistischen, innovationsfeindlichen und übertriebenen Reaktionen gekommen, würde der heutige Launch der Apps wahrscheinlich mit deutlich weniger Aufmerksamkeit von statten gehen. So aber wird aus der simplen und eigentlich selbstverständlichen Anpassung von bereits über die Tagesschau-Website zugänglichen Inhalten für weit verbreitete mobile Geräte plötzlich ein Schritt von großer Bedeutung.

Er verdeutlicht, dass man bei der ARD die veränderten Nutzungsmuster der Gebührenzahler berücksichtigt und erkannt hat, dass eine Diskriminierung von spezifischen Empfangsgeräten, die für eine zunehmende Zahl von Bürgern zu den primären Medienkonsumgeräten gehören, nicht zu rechtfertigen ist.

[photos title="Die Tagesschau-App für das iPad in Bildern"]

Die Tagesschau-App bietet unter anderem verschiedene Varianten der ausgestrahlten Sendungen, eine stetig aktualisierte Zusammenstellung aktueller Nachrichtenbeiträge, eine Kurzversion der Tagesschau (100 Sekunden), einen Wetterbericht sowie werktags zwischen 9 und 20:15 Uhr einen Livestream des Infokanals EinsExtra. Die App lässt sich mit Facebook verbinden, für das Empfehlen bestimmter Inhalte über Twitter setzt die Applikation (zumindest auf dem iPad) auf eine zuvor bereits installierte Twitter-App.

Positiv zu werten ist auch die Bereitstellung einer API, mit der Entwickler (auf Anfrage) eigene Applikationen mit den Inhalten der Tagesschau programmieren können.

via Rivva

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer