<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

21.07.08

Die allergrößte Medienseite

Qualitätsinhalte, wo man nur hinschaut: Manche Medienseiten erschlagen die Nutzer gleich auf der ersten Seite mit einer mächtigen Menge Mediennachrichten – andere setzen nur eine Handvoll Links.

Wer hat denn nun die größte Medienseite? Nachrichtenseiten haben wir schon hinsichtlich ihrer journalistischen Qualität ihrer Länge verglichen, mit dem Ergebnis, dass Welt Online und der Westen ganz schön lange Seiten haben – die Suchmaschinen werden mit möglichst viel Content gefüttert und mit Links zugeschmissen. Ähnlich bei den Medienseiten: Neumodische "Blogs" plazieren möglichst viele Links und ordentlich viel Inhalt gleich auf der ersten Seite. Gut für Google – nicht für die Leser, wer scrollt schon gerne Tausende Pixel abwärts? Wie sich das neue Meedia im Vergleich schlägt und welche Seiten ungeheuer lang sind – nach dem Klick:

Was für eine aussagekräftige Gegenüberstellung! Endliche valide Daten für eine verläßliche Analyse! Denn Rankings wie unsere Medienblogcharts, bei denen die Anzahl der Verlinkungen gezählt werden, oder die bloßen Klickzahlen reichen kritischen Online-Experten als Maßstab und Grundlage seriöser Einschätzungen doch längst nicht mehr aus.

Jetzt haben wir mit unserer Methode einen neuen, unschlagbaren Standard der Seitenbewertung etabliert: Es kommt auf die Länge an. Schließlich sind Suchmaschinen mindestens so wichtig wie Leser. Wer an Keywords und Links spart, hat das Internet nicht begriffen – aber keine Sorge, einfach nachsitzen bei den SEO-Optimierern von Welt Online! Das aktuelle Ranking muss also so aussehen:

Rang Seite
1. turi2
2. medienlese.com
3. Medienspiegel.ch
4. kress.de
5. Meedia
6. Medienrauschen
7. DWDL.de
8. HORIZONT.NET
9. persoenlich.com
10. Klein Report

(Wer noch an der Ernsthaftigkeit unserer wissenschaftlichen Analyse zweifelt, kann uns gerne ein Fax schicken. Oder eine E-Mail.)

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog medienlese.com veröffentlicht. Im September 2009 wurden medienlese.com und netzwertig.com zusammengeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer