<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

12.08.08

Blogger aufgepasst: "Lassen sie seriöse Journalisten in Ruhe"

"Die Welt ist eine Google", schreiben zwei Journalisten. Der eine vor drei Jahren, der andere erst jetzt. Den Hinweis darauf verbittet sich der "seriöser Journalist" energisch.

Journalisten unter sich: Marco Dettweiler, in der FAZ-Wirtschaftsredaktion zuständig für Computer und Technik, holzt gegen Peter Glaser, der unter anderem für die Stuttgarter Zeitung bloggt. Das ganze gerät zur peinlichen Farce. Dettweiler lässt einen Text für die FAZ mit dem Satz "Die Welt ist eine Google" beginnen. Ein Satz, den Peter Glaser schon länger verwendet und deswegen Dettweiler eine E-Mail schreibt. Ein kleiner Hinweis unter Kollegen. Im Ton freundlich, weder fordernd noch anmaßend. Dettweiler aber nimmt's nicht sportlich:

Bloggen sie ruhig weiter, aber lassen sie seriöse Journalisten in Ruhe. Danke!

Denn abgeschrieben habe er keinesfalls, Glaser solle die "lächerliche Aussage" lassen. Außerdem finde Google Tausende Einträge zu dem Satz. Damit nicht genug, außerdem ruft Dettweiler bei der Stuttgarter Zeitung an und beschwert sich über Glaser. Der habe ihn belästigt. Den Mailaustausch hat Peter Glaser in sein Blog stellt – zusammen mit einer launigen Antwort. Denn hätte Dettweiler sich die Google-Ergebnisse genauer angesehen, er hätte sehen müssen, dass tatsächlich Glaser den Satz geprägt hat, vor drei Jahren schon.

Zum Schluss schimpft der bloggende Journalist Glaser den blogverachtenden Journalist – was wohl – einen Blogger.

Nachtrag: Passend auch der Kommentar von Dirk von Gehlen zu Peter Glasers Blogeintrag: "Was man dort nicht nachlesen kann: Wann es eigentlich zu einer Selbstverständlichkeit wurde, verschickte Mails ans Licht der Web-Öffentlichkeit zu zerren."

via wirres.net

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog medienlese.com veröffentlicht. Im September 2009 wurden medienlese.com und netzwertig.com zusammengeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer