<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

19.10.08Leser-Kommentar

Big-Brother-Awards: Staatliches Vorgehen gegen Journalisten angeprangert

Die Preisträger des Big-Brother-Awards Schweiz stehen fest. Ein Award wurde für die präventive Verhaftung von Journalisten vergeben – Facts 2.0 ist nicht unter den Gewinnern.

In Bern wurden gestern Abend die Big-Brother-Awards vergeben. Mit dem jährlich vergebenen Preis sollen die "grössten Schnüffelratten der Schweiz aus Privatwirtschaft und Politik" öffentlichkeitswirksam ausgezeichnet werden. Der "Lebenswerk-Award" ging an einen Staatsschutzbeamten der Kantonspolizei Bern für die präventive Verhaftung von zwei Journalisten. Während einer kurzfristig verbotenen Demonstration gegen das Weltwirtschaftsforum in Davos im Januar wurden Mitarbeiter der Zeitungen WOZ und Le Courrier verhaftet. In der Begründung (PDF) heißt es weiter:

"Die Antwort des eidgenössischen Datenschützers auf die Einsichtsgesuche bestätigt, dass der Inlandgeheimdienst DAP (Dienst für Analyse und Prävention) widerrechtlich politisch aktive Personen und Medien fichiert. Der Verein grundrechte.ch fordert deshalb zusammen mit den Betroffenen ein vollständiges Einsichtsrecht in die Staatsschutz-Akten."

Außerdem gewonnen haben:

  • Fachgruppe 9 der Staatsanwaltschaft Basel in der Kategorie Staat für die Fichierung von Grossräten
  • Securitas, Abteilung Investigation Services in der Kategorie Business für die Bespitzelung von kritischen Gruppierungen
  • Krankenkasse CSS in der Kategorie Arbeitsplatz für Absenzen-Kontrolle)

Ausführliche Begründungen auf der Seite des Big-Brother-Awards Schweiz.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog medienlese.com veröffentlicht. Im September 2009 wurden medienlese.com und netzwertig.com zusammengeführt.

Kommentare

  • honigbaerli

    19.10.08 (20:16:33)

    Der begehrte Lebenswerk-Award ging an Kurt Trolliet , Staatsschutzbeamter, KaPo Bern (präventive Verhaftung von Journalisten). mehr hier: http://www.honigbaerli.eu/2008/10/19/verleihung-der-bigbrotherawards-in-bern/

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer