<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

10.09.07Kommentieren

Berliner Boulevard-Woche Eva Herman hoch drei

Jeden Tag kommen in Berlin drei grosse Boulevardzeitungen raus, der Berliner Kurier, die Bild-Zeitung und die B.Z.. Was steht drin und wer macht's am Besten? Eine kurze Wochenserie.

IMG 4956

 

Titel

Wenn man sich die drei Titel so ansieht, dann muss man eigentlich von einer gleichgeschalteten Presse reden. Sicher war die Entlassung der ehemaligen Tagesschau-Moderatorin die wichtigste Meldung gestern für den Boulevard, aber wer am Kiosk steht und Eva Herman nicht kennt, der kauft sich wohl gar keine Zeitung. Eva Herman auf den Titel zu bringen war die einfachste und auch naheliegendste Lösung. Dass das nun alle drei Zeitungen gemacht haben, mag ein dummer Zufall sein, zeugt aber auch nicht von einer besonderen Nachrichtenlage. Es heisst auch, dass keine der drei Titel eine eigene Story hatte, die besser war als die, die heute alle haben.

B.Z. hat auf der Titelseite einen ziemlich coolen Untertitel "Sendeschluss wegen Frauenbildstörung". Geliefert wird ein Text mit einem Statement des NDR und einem Infokasten mit dem Titel "Nur 'Arier'-Frauen sollten Kinder bekommen".

Bild konstatiert, dass Eva Herman "vor den Trümmern ihrer Fernsehkarriere" stehe. Immerhin lässt Bild Eva Herman zu Wort kommen:

 

"Ich habe mich mehrfach ausdrücklich vom 'Dritten Reich' distanziert. Man muss meine Äusserung im Gesamtkontext betrachten. Es geht nicht um Hitlers Werte, sondern um menschliche Grundwerte, die im 'Dritten Reich' missbraucht und später abgeschafft wurden. Wer mich kennt und das Buch liest, weiss, dass ich links- und rechtsextreme Parteien aus tiefster Überzeugung ablehne. Es ist ein Halbsatz, der zu diesem Missverständnis geführt hat."

Der historische Infokasten bei Bild nennt sich "Frauen im 'Dritten Reich' - wie es wirklich war".

Der Berliner Kurier hat als zusätzliche Info eine Aussage von Talkpartnerin Tietjen ("Ich kann den NDR verstehen"). Der Infokasten ist mit "Was war eigentlich das 'Mutterkreuz'?" betitelt.

Vermeintlich exklusive Inhalte

IMG 4960

B.Z.

IMG 4984

Bild

Werbung des Tages

Mediamarkt ist in allen drei Zeitungen mit einer ganzen Seite drin und meldet: "Morgen, um 24.00 Uhr, eröffnet die grösste Sau! Ab 24.00 Uhr - 24 Stunden geöffnet!"

Es handelt sich um die Eröffnung einer Filiale am Alexanderplatz.

Highlight

IMG 4957Gunnar Schupelius setzt sich in der B.Z. dafür ein, dass Walid, Khalid und Mohammed, Schüler der berüchtigten Rütli-Schule, die einer Fernsehmoderatorin das Leben gerettet haben sollen, geehrt werden. Vom Schulsenator oder vom regierenden Bürgermeister. "Es sind Leute wie Ihr, Wallid, Khalid und Mohammed, die mich an eine gute Zukunft in unserem Berlin glauben lassen". Da will man sich gerne anschliessen.

Lowlight

IMG 4962

Ein "Schlüsselkunde" heisst übersetzt "Key Account Manager"? Und "Schatz" heisst übersetzt "Treasur"? Zurück in den Englischkurs, B.Z..

Bild des Tages

IMG 4969

Der Berliner Kurier berichtet von einer vom Brandenburger Landtag in Auftrag gegebenen Studie, die offenbar zum Schluss kommt, es sei zu teuer, die Infrastruktur des sich entvölkerenden Bundesland Brandenburg aufrecht zu erhalten. Und bebildert das mit Schafen und Wölfen, denn "so sehen die Gutachter Brandenburgs Zukunft". Aha.

Gegendarstellung des Tages

IMG 4977

In der Bild-Zeitung. Wäre ja an sich in Ordnung, nur wirkt der rot hinterlegte Beitrag wie eine Werbung und nicht wie ein redaktioneller Beitrag. Die gleiche Gegendarstellung erschien übrigens bereits am Freitag in der B.Z..

Statistik des Tages

IMG 4964

(B.Z.)

Mein persönliches Tageshoroskop im Vergleich

Bild:

Der Mond verscheucht alle dunklen Gedanken und macht grosse Lust. Doch es existieren auch noch die Arbeit und ein paar vielversprechende Aussichten, Ihre Karriere auf Vordermann zu bringen.

Berliner Kurier:

Seien Sie nicht so ungeduldig! Wenn Sie den Dingen ein wenig Zeit geben, werden Sie bald den Erfolg sehen.

B.Z.:

Vermeiden Sie Überheblichkeiten, auch wenn es bei Ihnen gut bis spitzenmässig läuft. Im Job ist diskretes Benehmen Ehrensache. Alles Zwischenmenschliche steht unter einem guten Stern. Viel Glück bei Freundschaften und Feinfühligkeit in der Liebe.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog medienlese.com veröffentlicht. Im September 2009 wurden medienlese.com und netzwertig.com zusammengeführt.

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer