<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

03.11.07Kommentieren

Barcamp Berlin 2007: 11 Fragen an Thomas Gigold

Thomas Gigold, 26, gigold.de, medienrauschen.de

 

Thomas Gigold

1. Wieviele Stunden pro Tag bist du im Internet?

Immer, wenn ich nicht schlafe.

2. Nutzt du einen Feedreader? Warum sollte man einen nutzen?

Ja, ich habe meinen aber gerade gelöscht, inklusive der 350 Feeds. Ich mich gefragt, warum mach ich das eigentlich? Ich habe nun rausgefunden, dass mir 20 bis 25 Feeds auch reichen, neben den klassischen Newsportalen. Dazu nutze ich rivva.de und hab damit das Gefühl, trotzdem nichts zu verpassen. Es wird sich zeigen, ob ich wirklich dabei bleiben kann. Für mich ist das aber ein radikaler Schritt. Es ist aber auch unheimlich, wieviel Zeit da übrig bleibt.

3. Findest du auch, dass WLAN wie Strom und Wasser geliefert werden sollte? Sollen das Sponsoren übernehmen, der Staat oder bist du bereit, dafür zu bezahlen?

Für Strom und Wasser muss ich ja auch zahlen. Ich hab aber ein Problem mit dreisten Preisen, wie sie beispielsweise T-Online verlangt. Ich muss ja nicht überall online sein - sonst nutze ich das Handy. Ich kann auch mal ohne Internet sein, das ist kein Problem.

4. Was ist das beste deutschsprachige Newsportal?

Gibt's da eins? DAS beste gibt es nicht, ich nutze drei, vier Stück und komme mir damit informiert vor. Das sind taz.de, spiegel.de, als das Portal, das am meisten Boulevard macht, aber auch am Schnellsten ist, sowie tagesspiegel.de und zeit.de.

5. Was ist das beste deutschsprachige Blog?

Es kommt ganz draufan, was ich will. Wenn ich viel diskutieren will, geh ich zu Robert Basic. Wenn ich Kontroverses zu Blogs lesen will, dann geh ich auf die Blogbar. Und wenn ich gute Geschichten lesen will, dann geh ich zu Don Dahlmann.

6. Wieviel ist Facebook wert?

Seit der Open-Social-Ankündigung sicher weniger, oder?

7. Macht dir das Wachstum von Google Angst? Wenn ja, warum?

Das ist eine Frage, die man in einer ganzen Doktorarbeit abhandeln könnte. Es ist bedenklich, aber Angst macht es noch nicht. Es wird dort ein Informationsmonopol aufgebaut. Es gibt ja auch noch andere Quellen im Netz.

8. Machen dir die staatlichen Überwachungsmassnahmen Angst? Wenn ja, warum?

Angst machen sie mir nicht, denn grundsätzlich hab ich nichts zu verbergen. Aber ich finde sie sehr bedenklich, weil sie in private Bereiche gehen, die den Staat nichts angehen (zumindest, wenn ich nicht verdächtig bin). Es wird ein Generalverdacht aufgebaut, mit dem 99% aller Bürger gar nichts zu tun haben.

9. Welche Printmagazine hast du abonniert oder kaufst du ab und zu?

Vanity Fair (ich gebe es zu). Und kaufen tu ich jeden Monat The Works (ein Entertainmentmagazin rund um TV, Kino, etc.). Ich würde ja eine Zeitung abonnieren, aber da ich in einem sehr grossen Haus lebe, zeigt mir die Erfahrung, dass die meistens geklaut wird. Bei einem Probeabo von drei Wochen beispielsweise hab ich die Zeitung dann effektiv viermal in der Hand gehabt.

10. Was kommt nach Blogs und Social Networks?

Keine Ahnung. Das nächste grosse Ding?

11. Wie sieht die Medienlandschaft aus 2015?

Garantiert nicht so, wie in diesem Google/Amazon-Filmchen .

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog medienlese.com veröffentlicht. Im September 2009 wurden medienlese.com und netzwertig.com zusammengeführt.

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer